Wetter Kreis Coesfeld

 
Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Wettervorhersage nutzen zu können.

Kreis Coesfeld (NRW)

Fläche: 1.110 km² / Bevölkerung: 219.784
Webpräsenz:

Stadt Coesfeld:
Stadt Dülmen:
Stadt Billerbeck:
Stadt Lüdinghausen:
Gemeinde Nottuln:
Gemeinde Rosendahl:
Gemeinde Havixbeck:
Gemeinde Senden:

 

Rubrik: Sport & Bewegung

Über 100 GOLFERINNEN UND GOLFER nehmen die Hitzeschlacht an
Golf-Club Aldruper Heide e.V.

Über 100 GOLFERINNEN UND GOLFER nehmen die Hitzeschlacht an

Das 6. Sommer Cup Turnier – gesponsert vom Golfhouse Münster- fand im Golf-Club Aldruper Heide am vergangenen Sonntag ( 29.7.2018 ) statt. bum - Sascha Schumann – Filialleiter vom Golfhouse Münster hat eingeladen. Der hervorragend hergerichtete Platz und die ausgezeichnete Organisation des GC Aldruper Heide waren Garanten für das gute Gelingen dieser Großveranstaltung. Ein herzliches dankeschön an alle Helfer, die im Hintergrund dafür Sorge tragen, dass eine solches Turnier reibunglos stattfinden kann. Schon früh morgens um 8.30 Uhr gingen die ersten Golferinnen und Golfer von Tee 1 los. Hier wurden die Spieler von Sascha Schumann mit einem Tee Off Geschenk auf die Runde geschickt. Bei herrlichem aber heißem Golfwetter ging es im 10 Minuten Abstand weiter, so dass die letzten Spieler pünktlich um 14 Uhr starten konnten. Am Halfwayhouse warteten dann kühle Getränke und eine kleine Stärkung. Als Überraschung wurden dann allen Golfern für die restlichen 9 Löcher sauber gereinigte Schläger ausgehändigt. So ging es dann gut gestärkt und vorbereitet auf die zweiten 9! Abermals stellten die Sponsoren eine große Anzahl von Preisen zur Verfügung und so konnten der Spielführer Reinhard Werner und der neue Filialleiter vom Golfhouse Münster Sascha Schumann zum Schluss die folgenden Sieger auszeichnen: Brutto Damen: 1. Anja Lux mit 27 Punkten und Brutto Herren: 1. Stefan Grädler mit 32 Punkten. Nettoklasse A bis HCP 15,5 1. Werner Hollenbrock 43; 2. Susanne Kube 39; 3. Dr. Carsten Wege 37 Punkte Nettoklasse B bis HCP 15,5 Ulf Heeßel 42; Reinhard Werner 40; 3. Stephan Kube ebenfalls 40 Punkte Nettoklasse C HCP 15,6 bis 21,4. 1. Katja Hohns 39; 2. Peter Hartmann ebenfalls 39 und 3. Ellen Hartmann wiederum 39 Nettopunkte. Ausgelobt wurden auch Sonderpreise: Nearest tot he Pin auf Bahn 4 und Longest Drive auf der 12. Die Gewinner: Nearest-to-the-Pin / Damen: Anja Lux; Herren: ein Gast vom GC Gut Neuenhof Kai-Jan Rex. Longest Drive / Damen: Birgit Lasthaus ( 228 m );  Herren: auch ein Gast aus dem GC Gut Neuenhof Stefan Gall ( 286 m ) Allen Gewinnern HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Auf eine Neuauflage des Golfhouse Turniers im nächsten Jahr können alle sich jetzt schon freuen. Golf-Club Aldruper Heide e.V. Aldruper Oberesch 12 48268 Greven Telefon: 0 25 71 / 9 70 95 Telefax: 0 25 71 / 95 20 47 E-Mail: info@golfclub-aldruper-heide.de
Das Golfereignis für einen guten Zweck - 4. Auflage des Prostataturniers des UKM
Golf-Club Aldruper Heide e.V.

Das Golfereignis für einen guten Zweck - 4. Auflage des Prostataturniers des UKM

Am Samstag, den 28. Juli 2018 fand auf der Golfanlage des Golf-Club Aldruper Heide das Benefizturnier für den Förderverein des Prostatazentrums am UKM e. v. statt. Unter der Schirmherrschaft von Steffi Stephan hieß es rann an das kleine Bällchen. Die Initiatoren um Prof. Dr. Axel Semjonow, der Leiter des Prostatazentrums,und Prof. Dr. Andres Jan Schrader, Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie und Mitglied des Beirats des Fördervereins, zusammen mit Christiane Bothe,Zentrumskoordinatorin u. Geschäftsführerin im Prostatazentrum am UKM freuten sich an diesem Tage viele Golfspielerinnen und Golfspieler zu begrüßen. Neben den Golfern aus der Aldruper Heide traten auch Golfer aus 10 verschiedenen Golfclubs an, um für einen guten Zweck zu golfen. Gespielt wurde ein Floridascramble in 2 Netto Klassen. Da natürlich der „Gute Tat Gedanken“ im Vordergrund stand wurden auch Mulligans verkauft. Wer genug eingekauft hatte und diese auch noch taktisch einsetzte war ganz weit vorne. So wurde nicht nur viel Geld gespendet , sondern auch ein punktereiches Golf gespielt. Der Golf-Club Aldruper Heide verzichtete bei diesem Benefizturnier auf Startgeld und Greenfee. Das Startgeld von mindestens € 30.- und weitere Spenden, also die gesamten Einnahmen an diesem Tag, gehen gesammelt an den Förderverein. In der Summe konnte Frau Bothe bei der Siegerehrung 4.850.- € verkünden. Da diese Summe nochmals von Steffi Stefan um 150.- € aufgestockt wurde kamen insgesamt eine stolze Summe von 5.000.- € zusammen. Prof. Schrader dankte allen Spielern und Spendern für ihre großzügigen Spenden. Einen ganz besonderen Dank ging an das Bankhaus Lampe aus Münster. Angefangen von tollen Tee off Geschenken bis hin zu wunderschönen Preisen für die Sieger – das Bankhaus hat keine Kosten gescheut. Nach der Runde wurde es dann noch musikalisch: die „Knipper Dollings“ aus Münster spielten auf und so endete dann ein langer Golf Tag in geselliger Runde. Da der Golf-Club Aldruper Heide gerne die überaus wichtige Arbeit des Fördervereins des Prostatazentrums am UKM unterstützt gab es zum Schluss das Versprechen: auch die 5. Auflage wird nächstes Jahr wiederum in der Aldruper Heide stattfinden. Golf-Club Aldruper Heide e.V. Aldruper Oberesch 12 48268 Greven Telefon: 0 25 71 / 9 70 95 Telefax: 0 25 71 / 95 20 47 E-Mail: info@golfclub-aldruper-heide.de
Benefizspiel gegen BVB-Traditionsmannschaft am 31. August
LFP Redaktion

Benefizspiel gegen BVB-Traditionsmannschaft am 31. August

Dülmen - Gemeinsam kicken für eine gute Sache – unter diesem Motto findet am 31. August um 18:30 Uhr am Sportzentrum Süd ein Benefizturnier statt. Antreten werden dann die Traditionsmannschaft des BVB und eine Stadtauswahl. Zuschauer dürfen sich auf engagierte Zweikämpfe freuen, denn natürlich möchten beide Teams bei allem Spaß auch gerne den Sieg nach Hause holen. Der gesamte Erlös aus der Veranstaltung kommt der Behindertenhilfe Dülmen zugute. „Ich freue mich sehr auf diesen Tag und danke allen, die uns unterstützen, um dieses Event möglich zu machen“, sagte Manfred Ballensiefen, 1. Vorsitzender der Behindertenhilfe, bei einer Pressekonferenz zur Veranstaltung. Neben der Volksbank Westmünsterland wird die Veranstaltung von Markus Wang, der IDU und der Viktor-Kaufmannschaft unterstützt. Im Jahr 2015 gab es bereits ein Benefizspiel gegen die Schalke Traditionself. „Damals waren 1904 Zuschauer am Platz“, wusste Schatzmeister Klemens Segbert zu berichten. „Dann sollten es dieses Mal mindestens 1905 werden“, sagte Günter Kutowski bei der Pressekonferenz mit einem Augenzwinkern. Das Dortmunder Urgestein war als Teammanager der Traditionsmannschaft nach Dülmen gekommen und wird in dieser Funktion auch am 31. August dabei sein. Das Benefizspiel ist eingebettet in ein schönes Rahmenprogramm, das auch Nicht-Fußballer ansprechen dürfte. Einlass ist am Veranstaltungstag ab 16 Uhr. Um 17 Uhr spielt die Musikband „Die Stifte“, um 17:30 Uhr werden die Behindertenmannschaften TSG Dülmen und Karthaus Kicker ihr Können auf dem Spielfeld zeigen. Nach einer Vorführung der Judokas der DJK Dülmen erfolgt um 18:30 Uhr der Anpfiff zum Benefizspiel. In der Halbzeit sorgt die Tanzsportabteilung der DJK für Unterhaltung. Karten gibt es an den Vorverkaufsstellen bei der Dülmener Zeitung, Dülmen Marketing, im Vereinsheim der DJK Dülmen sowie an den Filialen der VR-Bank Westmünsterland zum Preis für 8 Euro (Erwachsene) und 4 Euro (Jugendliche ab 14 Jahren). Für BVB-Fans gibt es außerdem bereits im Vorhinein eine spannende Auktion. Informationen unter: www.behindertenhilfe-duelmen.de
5. Dülmener Wasserlauf mit Staffelwettbewerb
LFP Redaktion

5. Dülmener Wasserlauf mit Staffelwettbewerb

Dülmen - Ganz im Zeichen des Laufsports steht am Samstag, 11. August, wieder das idyllische Gebiet rund um den Heubach in Hausdülmen. Bereits zum fünften Mal lädt dann die TSG Dülmen in Kooperation mit Grün-Weiß Hausdülmen zum „Wasserlauf“ ein. Rund 40 Ehrenamtliche werden dann im Einsatz sein und dafür sorgen, dass die verschiedenen Wettbewerbe reibungslos verlaufen können und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut versorgt werden. Auf dem Programm stehen ab 15 Uhr ein Schülerlauf über 1,5 Kilometer, ein 5 Kilometer- und ein 10 Kilometer-Lauf. Start- und Ziel ist jeweils am Sportplatz an der Sandstraße. Der Rundkurs über 2,5 Kilometer führt am Heubach entlang, ein Stück durch den angrenzenden Wald und dann über den Hellweg und die Sandstraße zum Wechselpunkt am Sportplatz. Ein besonderes Highlight des Wasserlaufes ist außerdem eine Staffel über 4 x 2,5 Kilometer. „Firmen, Familien, Nachbarschaften oder andere Clubs sind herzlich eingeladen, hier mitzulaufen!“, freut sich Franz Josef Bayer Eynck, 3. Vorsitzender der TSG, auf die Veranstaltung. „Einen derartigen Lauf zu organisieren bedeutet natürlich viel Arbeit, aber es macht auch einfach Spaß. Der Wasserlauf findet bereits zum 5. Mal, also können wir ein kleines Jubiläum feiern. Die Veranstaltung ist mittlerweile für viele Läuferinnen und Läufer sowie Zuschauer zu einer guten Tradition geworden“, sagte Stephan Gerdemann, stellvertretender Abteilungsleiter der TSG Dülmen beim Vorbereitungstreffen. Anmeldungen für den Wasserlauf nimmt Gerdemann bis zum 7. August unter Telefon 0176 20110741 (ab 17 Uhr) oder per E-Mail an orgateam-tsg@web.de entgegen. Außerdem sind Nachmeldungen für Einzelläufer und die Staffel am Veranstaltungstag bis zu 30 Minuten vor dem Start möglich. Solange der Vorrat reicht gibt es für alle vorangemeldeten Läuferinnen und Läufer sowie die Staffeln ein schickes Wasserlauf-Shirt. Die Startgebühr beträgt 4 Euro für Schüler und Jugendliche, 6 Euro für Erwachsene und 20 Euro pro Staffel. Hintergrund Das Lauf-Event hat erstmals im Jahr 2014 im Rahmen des Projektes „DSADS – Den Spurenstoffen auf der Spur“ stattgefunden und wird seitdem vom Lippeverband, den Stadtwerken, der Stadt Dülmen und weiteren Kooperationspartnern unterstützt. Zeiten: 1,5 km: 15 Uhr (Schülerlauf bis U12) 4 x 2.5 km: 15:20 Uhr (Staffel) 5 km: 16:45 Uhr (ab U 12) 10 km: 17:30 Uhr (ab U 16)
6.Münsteraner Eagles Krimi-Cup 2018
Golf-Club Aldruper Heide e.V.

6.Münsteraner Eagles Krimi-Cup 2018

Feiern und Golfen zu Gunsten der NCL Stiftung / 75.000.- € kommen zusammen Werner Schulze-Erdel und Jan Josef Liefers riefen und viele Promis folgen der Einladung. Die Teilnehmerliste ist mit vielen bekannten Namen aus Showbizz, Sport und Politik besetzt. So kann Werner Schulze-Erdel am ersten Abend zur Gala im Mövenpickhotel unter anderem begrüßen: Anna Loos, Birgit Lechtermann, Evi Mittermeier, Andrea Spatzeck, Simon Licht, Bernd Stelter. Darüber hinaus sind zum ersten Mal in Münster dabei: die Fußballtrainer Legenden Winfried Schäfer und Christoph Daum. Die Liste der Sportler lässt sich beliebig verlängern mit Größen wie Manfred Germar, der in den 50er Jahren der schnellste Leichtathlet war oder Heiner Brand, Ingo Anderbrügge,Uli Stein, Klaus Fischer, Marco Rehmer und die Boxlegende Sven Ottke. Auch Laurenz Meyer stellt sich immer wieder gerne in den Dienst der guten Sache. Wenn auch bei so einer großartigen Charityveranstaltung der Spaß am Feiern und am Golfspielen nicht fehlt, so darf man nicht vergessen für wen und was Spendengelder gesammelt werden. Ganz klar im Vordergrund stehen die Kinder , die an dieser furchtbaren Krankheit – gemeinhin als Kinderdemenz unzutreffend umschrieben, denn in Wahrheit handelt es sich um einen Gendeffekt, welcher äußerst selten auftritt – leiden. Die Initiatoren Jan Josef Liefers und Werner Schulze-Erdel garantieren , dass die Spendensumme eins zu eins an die NCL Stiftung geht. Und gespendet und versteigert wurde reichlich. Leon Windscheid steuert wieder eine Fahrt mit der MS Günther bei. Der internationale Graffittikünstler René Turrek läßt wie durch Zauberhand das Konterfei von Jan Josef Liefers auf einem Arztkittel erscheinen und versteigern. So kommt eine Summe von ca. 75.000.- € zusammen und somit nochmals eine Steigerung zum Vorjahresergebnis. Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Bernd Stelter hat mal wieder alle Lacher auf seiner Seite und Simon Pierro verzaubert mit seiner unglaublichen Show und seinem Tablet die Zuschauer. Dann wird es klassisch: Ricardo Marinello zieht mit samtiger Tenorstimme die Anwesenden in seinen Bann. Am nächsten Morgen geht es dann sportlich weiter. Ab 8.30 Uhr treffen schon die ersten Spieler auf der Golfanlage des Golf-Club Aldruper Heide ein. Dann geht es Schlag auf Schlag, ein paar Pressefotos, dann ab auf die Runde. Pünktlich um 11 Uhr geht es mit einem Kanonenstart los. 115 Spieler versuchen ihr Glück. Gespielt wird ein Floridascramble – und weil es um die gute Sache geht – als 5er Scramble. Natürlich steht auch an diesem wunderschönen Golftag der Spaß im Vordergrund. Damit noch ein paar Euro mehr zusammenkommen hat jeder Golfer die Chance Mulligans zu kaufen und sie auch im Sinne des Teamergebnisses auf der Runde einzusetzen. Alle Teilnehmer und Gäste sind sich einig: im nächsten Jahr muß der 7. Münsteraner Eagles Krimicup wieder in der Aldruper Heide stattfinden. Dann sind 75.000.- € zu toppen.
Zweites „Stadtradeln“ im Kreis Coesfeld ein voller Erfolg
LFP Redaktion

Zweites „Stadtradeln“ im Kreis Coesfeld ein voller Erfolg

Kreis Coesfeld - Mit diesem Ergebnis hatte niemand gerechnet: Im Vergleich zur erstmaligen Teilnahme beim „Stadtradeln“ im vergangenen Jahr wurde das Gesamtergebnis des Kreises Coesfeld dieses Mal fast verdreifacht: 3.480 Radelnde legten während des Aktionszeitraums vom 01. bis zum 20. Mai 2018 insgesamt 663.958 Kilometer mit dem Fahrrad zurück – das entspricht der 16,57-fachen Länge des Äquators. Sie vermieden dabei 94.282 Kilogramm CO2. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr freut sich über dieses tolle Ergebnis: „Wir waren bereits letztes Jahr sehr zufrieden mit der Resonanz. Dass wir dieses Ergebnis jetzt noch mal deutlich toppen konnten, zeigt, wie gut diese schöne Gemeinschaftsaktion in der Bevölkerung ankommt.“ Mit der Aktionskampagne wurde somit ein deutliches Zeichen gesetzt für Klimaschutz, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif. Denn auch längere Wege im Alltag können in Zeiten von Pedelec und Co. problemlos mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. „Die teilnehmenden Kommunen haben ordentlich die Werbetrommel gerührt und viele Vereine, Schulen, Unternehmen und auch Kommunalpolitiker von der Aktion überzeugt, so dass der Kreis Coesfeld im deutschlandweiten Ranking aktuell auf Platz 2 hinter dem Borkener Nachbarkreis gelistet wird“, erläutert Mathias Raabe als Mobilitätsbeauftragter des Kreises das sehr gute Abschneiden der Region, sodass das Stadtradeln auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll. Weitere Infos gibt es auf der Seite: www.stadtradeln.de/kreis-coesfeld/
Provinzialcup in der Aldruper Heide ...gut versichert auf die Runde
Golf-Club Aldruper Heide e.V.

Provinzialcup in der Aldruper Heide ...gut versichert auf die Runde

Christian Drees von der Agentur Weber&Drees aus Greven hatte einmal mehr einen guten Draht zum Wettergott. 75 Golferinnen und Golfer traten am 26.Mai 2018 zum sportlichen Wettbewerb im Golf-Club Aldruper Heide an. Bei herrlichstem Wetter und einem hervorragend präparierten Platz – die Greenkeeper hatten wieder tolle Arbeit geleistet – wurde ein Zählspiel über 18 Loch nach Stableford gespielt. Preise ausgelobt wurden: Brutto Damen; Brutto Herren; Netto Klasse A HCP – 17,0; Netto B HCP 17,1 – 23,0 und Netto Klasse C HCP 23,1 bis…… Darrüberhinaus gab es Sonderpreise zu Nearest tot he Pin Damen und Herren und Nearest tot he Line Damen und Herren. Gestartet wurde von Tee 1 und Tee 10. Ausgestattet mit schönen Tee Off Geschenken und Getränken gingen die ersten Flights pünktlich um 11 Uhr 30 auf die Runde. Das erste Highlight war natürlich die Rundenverpflegung im Halfwayhaus an der Bahn 10. Mit frisch gezapftem Bier, sonstigen Getränken, Schnitzelchen und mit frisch gebackenem Kuchen wurden die Spielerinnen und Spieler empfangen. So gestärkt waren die zweiten 9 Löcher leicht zu bewältigen, was sich auch an den guten Spielergebnissen zeigte. Das 1. Brutto Damen mit sensationellen 27 Bruttopunkten gewann Anja Lux. Weil Anja auf Bahn 9 ( Par 3) auch noch ein Hole in One hinzauberte war sie die absolute „Überfliegerin“ dieses Turniers. Das erste Brutto Herren ging an einen gern gesehenen Gast vom GC Stahlberg und ehemaligem Clubmitglied Peter Troschel. Mit 30 Bruttopunkten kam Peter ins Clubhaus zurück. In den Nettoklassen platzierten sich: Klasse A Netto HCP bis 17,0: 1.Thomas Urbaniak; 2. Anja Lux; 3.Manfred Große Dahlmann Klasse B Netto HCP 17,1 bis 23,0: 1. Dieter Baumann; 2. Angelika Heitkötter; 3. Renate Schindler-Tiedemann. Klasse C Netto HCP 23,1 bis --- : 1. Friedrich Roloff; 2. Claudia Lensker; 3. Bernd-Uwe Marbach Die Sonderpreise „Nearest to the pin“ und „ Nearest to the Line“ gewannen Anja Lux, Thomas Amediek , Renate Schindler-Tiedemann und Dr. Helmut Beckmann Christian Drees gratulierte den Siegern und Platzierten und überreichte zusammen mit dem Spielführer Reinhard Werner und dem Vorstand der Provinzial Versicherung Markus Reinhard die Preise. In einer kurzen Ansprache strich Reinhard die hervorragende, über 40jährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Agentur Weber & Drees heraus. „Sie gehören zu den Big Five in der Bundesrepublik mit über 5 Millionen Euro Versicherungssumme; wobei der Bundesdurchschnitt deutlich darunter liegt“. Alle Preisträger sind für die Finalrunde des Provinzial Cup im Oktober 2018 im GC Nordkirchen qualifiziert Bei herrlichem Sonnenschein fand der Turniertag mit einem ausgezeichneten Grillbuffet, guten Getränken und in einem gemütlichen Beisammensein seinen Abschluss – nicht ohne das Versprechen im nächsten Jahr dieses Turnier auszurichten. Golf-Club Aldruper Heide e.V. Aldruper Oberesch 12 48268 Greven Telefon: 0 25 71 / 9 70 95 Telefax: 0 25 71 / 95 20 47 E-Mail: info@golfclub-aldruper-heide.de
„Stadtradeln“ geht am 01. Mai in die zweite Runde - Kreis und neun Kommunen beteiligen sich
LFP Redaktion

„Stadtradeln“ geht am 01. Mai in die zweite Runde - Kreis und neun Kommunen beteiligen sich

Kreis Coesfeld - „Die Wette gilt! Radeln für ein gutes Klima!“ – unter diesem Motto nehmen neun Kommunen gemeinsam mit dem Kreis Coesfeld zum zweiten Mal an der deutschlandweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. So können die Bürgerinnen und Bürger vom 01. bis zum 21. Mai wieder zeigen, dass sie aktiv für den Klimaschutz und die eigene Gesundheit in die Pedale treten. An der Kampagne können sich alle beteiligen, die im Kreis Coesfeld wohnen, arbeiten oder etwa einem Verein angehören – und gemeinsam möglichst viele Rad-Kilometer sammeln wollen. Infomieren und anmelden können sich Interessierte unter www.stadtradeln.de/kreis-coesfeld. Im vergangenen Jahr folgten dem kreisweiten Aufruf insgesamt 1.419 aktive Radlerinnen und Radler, die zusammengenommen 264.114 Kilometer zurücklegten. Das entspricht mehr als der sechsfachen Länge des Äquators und über 37 Tonnen an eingespartem CO2. Dieses tolle Ergebnis soll beim zweiten Durchgang des Stadtradelns natürlich noch getoppt werden, betont Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, der sich sehr darüber freut, dass dieses Mal fast alle kreisangehörigen Kommunen bei der Aktion mitmachen. Mit der Stadtradeln-Kampagne wollen wir zeigen, wie viel Freude das Radfahren machen kann und dass in Zeiten von Pedelec und Co. auch etwas längere Wege zur Arbeit problemlos mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können, erläutert Projektleiter Mathias Raabe vom Kreis Coesfeld. Auch Klimaschutzmanagerin Sarah Rensner hofft auf eine rege Teilnahme: Gemeinsam können wir ein Zeichen setzen für mehr Klimaschutz und Radverkehrsförderung, denn auf den Sektor Verkehr entfällt mit 47 Prozent der größte Anteil der CO2-Emissionen im Kreis Coesfeld. Wie funktioniert das Stadtradeln? Jede und jeder Interessierte kann ein eigenes „Stadtradel“-Team gründen oder einem beitreten, um an der Gemeinschaftsaktion teilzunehmen. Besonders interessant ist diese Option für Schulklassen, Vereine, Unternehmen oder auch die eigene Familie. Dabei sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer so oft wie möglich das Rad beruflich oder privat nutzen. Wer kein eigenes Team zusammenstellt, kann dem offenen Team des Kreises bzw. der teilnehmenden Kommune beitreten. Auch organisierte Radtouren können durch die Veranstalter angemeldet werden, etwa öbei geführten ADFC-Touren oder Vereinsfahrten. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann unter www.stadtradeln.de oder direkt über die kostenlose, in Kürze erhältliche Stadtradeln-App in den Online-Radelkalender eingetragen werden. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze. Unter allen Teams werden wieder attraktive Preise verlost. Die Teilnahmekommunen in 2018 sind: Ascheberg, Billerbeck, Coesfeld, Dülmen, Havixbeck, Lüdinghausen, Nottuln, Olfen und Senden.

1  2 ...    3