Wussten Sie schon?

Aktuelle Reise- & Freizeitmeldungen

Meistgelesen:

Darum ist es (auch im Winter) am Rhein so schön - Museen am Mittelrhein laden ganzjährig zu Entdeckungen ein
453

Darum ist es (auch im Winter) am Rhein so schön - Museen am Mittelrhein laden ganzjährig zu Entdeckungen ein  (rrt) Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und Weihnachten rückt immer näher. Doch auch im Winter hat der Romantische Rhein zwischen Bingen/Rüdesheim und Remagen/Unkel so einiges zu bieten. Viele der Museen haben ganzjährig geöffnet und laden zu spannenden Entdeckungen ein. Dabei kommen sowohl Kunst-, als auch Geschichtsinteressierte sowie kleine Ritter und Burgfräulein voll auf ihre Kosten. Besucher des Arp Museums Bahnhof Rolandseck in Remagen sind zuerst einmal von der ganz besonderen Location beeindruckt: Als Ausstellungsort wird unter anderem das klassizistische Bahnhofsgebäude genutzt. Mit Tunneln und einem teilverglasten Aufzug geht es dann in den Neubau des amerikanischen Architekten Richard Meier. Faszinierende Ausstellungen und Veranstaltungen komplettieren die besondere Atmosphäre des Museums. (www.arpmuseum.org) Nach umfangreichen Renovierungen lädt die Burg Boppard seit einigen Jahren wieder zu Erkundungen ein. Die Burg beheimatet neben dem Stadtmuseum auch eine spannende Ausstellung zur Geschichte der Burg selbst. In einer weiteren Ausstellung wird der wohl berühmteste Sohn der Stadt, Michael Thonet, gewürdigt. Vom Turm aus haben Besucher einen tollen Blick auf Boppard und das Rheintal. Das Museum ist im Winter von Dienstag bis Sonntag geöffnet, mit einer Weihnachtspause zwischen dem 4. Advent und dem 1. Januar. (www.museum-boppard.de) Eine der markantesten Sehenswürdigkeiten im Rheintal ist die Marksburg in Braubach. Die einzig nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein thront herrschaftlich über dem Rhein und lädt ganzjährig zu Besichtigungen ein. Stationen wie die Burgküche, der Rittersaal, der Weinkeller und der Kräutergarten, Teil der Route der Welterbe-Gärten, vermitteln nicht nur Wissen über die Geschichte, sondern lassen auch Kinderaugen leuchten. In dieser authentischen Burg können sich Kinder wie echte Ritter oder Burgfräulein fühlen. (www.marksburg.de) Romantischer Rhein Tourismus GmbH An der Königsbach 8 D-56075 Koblenz Tel. +49 (0) 261 - 97 38 47-0 Fax +49 (0) 261 - 97 38 47-14 E-Mail: info‎@‎romantischer-rhein.de Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen
1360

Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen Die über 14 Meter hohe Weihnachtspyramide mit einer Pyramidenstube für 30 Personen ist das neue Herzstück auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt. Bereits jetzt ist die Stube in den Abendstunden ausgebucht. „Es wird jedoch weitere tolle Highlights geben“, freut sich Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V., im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtsmarkt-Saison in unserer Kreisstadt. Das Meppener „Winter-Wunderland“ können Sie vom 25.11. bis 29.12. erleben. Auf die eigens für den Meppener Weihnachtsmarkt durch die Schausteller-Familie Braun errichtete Weihnachtspyramide freut sich auch Bürgermeister Helmut Knurbein: „Die Weihnachtspyramide ist ein echter Hingucker. Eine Pyramide wie diese findet man nicht auf jedem Weihnachtsmarkt“. In den Abendstunden ist die Pyramidenstube zwar bereits ausgebucht, über Tag können Besucher des Weihnachtsmarktes diese jedoch jederzeit nutzen. Auch für Kindergeburtstage kann die Stube reserviert werden. Das Geburtstagsangebot ent-hält neben einer kleinen „Stärkung“ freien Eintritt zur Eislaufbahn. Reservierungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de/reservierungen möglich. Auch auf das Riesenrad und den Meppener Rathauswald dürfen sich die Weihnachtsmarkt-Besucher wieder freuen. Eine neue Glühweinbude und eine Überdachung des Rathauswaldes zwischen dem Rathaus und dem Stadthaus laden zu gemütlichen Stunden bei Glühwein, Stollen & Co ein – auch bei Regen oder Schnee. Und wer danach noch einen traumhaften Blick über das weihnachtlich funkelnde Meppen genießen möchte, unternimmt eine Fahrt in dem 40 Meter hohen, mit 200.000 LED-Lichtern versehenen Riesenrad auf dem Windthorstplatz. „Neben der Weihnachtspyramide sind auch diese beiden ‚Hot Spots‘ sowie die große, überdachte Eislaufbahn nicht von unserem Weihnachtsmarkt wegzudenken“, fiebert Bürgermeister Helmut Knurbein der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 25. November entgegen. Neben der üblichen Weihnachtsbeleuchtung werden die urigen Holzhütten mit Lichterdächern und –girlanden geschmückt. Wetterunabhängiges Schlittschuh-Vergnügen ist auch in diesem Jahr wieder auf der überdachten 350 Quadratmeter großen Eislauffläche möglich. Der traumhafte Lichterhimmel aus rund 20.000 LED-Lichtern stellt besonders in den Abendstunden eine traumhafte Kulisse dar. Auch für die am 7. Dezember stattfindende Eislaufshow bietet der Lichterhimmel das passende Ambiente. Der interaktive Miniatur-Weihnachtsmarkt wird auch in diesem Jahr sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Weihnachtsmarkt-Besucher für leuchtende Augen sorgen. Mit der Rentei und einem fliegenden Weihnachtsmann kommen in diesem Jahr zwei Elemente hinzu. Kooperiert wird übrigens auch mit dem Weihnachtsmann: „In Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Meppen wird es wieder eine Wunschzettel-Aktion geben“, so Limbeck. Kinder können ihre Wunschzettel in einen Briefkasten auf dem Weihnachtsmarkt werfen und sich auf Post vom Weihnachtsmann freuen. „Der Weihnachtsmann beantwortet jeden Brief“, verspricht Limbeck. Neben neuen Hütten, die zahlreiche Artikel passend zur vorweihnachtlichen Zeit anbieten, findet man auf der Meppener Weihnachtsmarkt auch die beliebten „Klassiker“. So laden unter anderem am „Happy Friday“, 29. November, die Geschäfte in der Innenstadt, einschließlich der MEP, zum Weihnachtsshopping bis 22.00 Uhr ein. Parallel hierzu hat auch der Weihnachtsmarkt bis in die späten Abendstunden geöffnet. Auf der Möbel Albers-Kinder-Weihnachtsbühne wird täglich jeweils um 16.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm von Kindermusik über Zauberei bis zu Marionettentheater geboten. Schulklassen können sich ab sofort zu ermäßigten Preisen für ihre „Schulstunde on ice“ onli-ne anmelden. Schnell sein lohnt sich, denn viele Termine wurden bereits von den Meppener Schulen reserviert. In den Abendstunden ab 19.00 Uhr wird es montags bis donnerstags dann wieder spannend, wenn die Teams zum traditionellen Eisstockschießen um den Volmer-Cup antreten. Anmeldungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de möglich. Mit vielen tollen Veranstaltungen und Aktionen ist der Terminkalender des Meppener Weih-nachtsmarktes prall gefüllt. Einige wichtige Termine im Überblick: 29. November Weihnachtsshopping „Happy Friday“ bis 22 Uhr 5. Dezember, ab 17.30 Uhr Besuch vom Nikolaus mit kleinen Präsenten 12. Dezember, ab 18.00 Uhr Bitburger After Work Party 23. Dezember, ab 19.00 Uhr Finale um den Volmer Cup beim Eisstockschießen 29. Dezember, ab 13.00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag + Geschenkversteigerung + Dinner for one auf der Eisfläche + Ziehung des Hauptpreises Goldene 7 (Hauptpreis: VW-Up! im Wert von über 14.000 Euro) Weitere Termine und Informationen zum Programm unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de.

Reise- & Freizeittipps

  • museumsdorf
  • aller-leine-tal
  • allwetterzoo
  • waldbuehne-ahmsen
  • westpreussisches-landesmuseum
  • museumsdorf
  • aller-leine-tal
  • allwetterzoo
  • waldbuehne-ahmsen
  • westpreussisches-landesmuseum

Weitere Meldungen

Darum ist es (auch im Winter) am Rhein so schön - Museen am Mittelrhein laden ganzjährig zu Entdeckungen ein
Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Darum ist es (auch im Winter) am Rhein so schön - Museen am Mittelrhein laden ganzjährig zu Entdeckungen ein

(rrt) Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und Weihnachten rückt immer näher. Doch auch im Winter hat der Romantische Rhein zwischen Bingen/Rüdesheim und Remagen/Unkel so einiges zu bieten. Viele der Museen haben ganzjährig geöffnet und laden zu spannenden Entdeckungen ein. Dabei kommen sowohl Kunst-, als auch Geschichtsinteressierte sowie kleine Ritter und Burgfräulein voll auf ihre Kosten. Besucher des Arp Museums Bahnhof Rolandseck in Remagen sind zuerst einmal von der ganz besonderen Location beeindruckt: Als Ausstellungsort wird unter anderem das klassizistische Bahnhofsgebäude genutzt. Mit Tunneln und einem teilverglasten Aufzug geht es dann in den Neubau des amerikanischen Architekten Richard Meier. Faszinierende Ausstellungen und Veranstaltungen komplettieren die besondere Atmosphäre des Museums. (www.arpmuseum.org) Nach umfangreichen Renovierungen lädt die Burg Boppard seit einigen Jahren wieder zu Erkundungen ein. Die Burg beheimatet neben dem Stadtmuseum auch eine spannende Ausstellung zur Geschichte der Burg selbst. In einer weiteren Ausstellung wird der wohl berühmteste Sohn der Stadt, Michael Thonet, gewürdigt. Vom Turm aus haben Besucher einen tollen Blick auf Boppard und das Rheintal. Das Museum ist im Winter von Dienstag bis Sonntag geöffnet, mit einer Weihnachtspause zwischen dem 4. Advent und dem 1. Januar. (www.museum-boppard.de) Eine der markantesten Sehenswürdigkeiten im Rheintal ist die Marksburg in Braubach. Die einzig nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein thront herrschaftlich über dem Rhein und lädt ganzjährig zu Besichtigungen ein. Stationen wie die Burgküche, der Rittersaal, der Weinkeller und der Kräutergarten, Teil der Route der Welterbe-Gärten, vermitteln nicht nur Wissen über die Geschichte, sondern lassen auch Kinderaugen leuchten. In dieser authentischen Burg können sich Kinder wie echte Ritter oder Burgfräulein fühlen. (www.marksburg.de) Romantischer Rhein Tourismus GmbH An der Königsbach 8 D-56075 Koblenz Tel. +49 (0) 261 - 97 38 47-0 Fax +49 (0) 261 - 97 38 47-14 E-Mail: info‎@‎romantischer-rhein.de Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.
Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen
Tourist Information Meppen (TIM) e.V.

Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen

Die über 14 Meter hohe Weihnachtspyramide mit einer Pyramidenstube für 30 Personen ist das neue Herzstück auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt. Bereits jetzt ist die Stube in den Abendstunden ausgebucht. „Es wird jedoch weitere tolle Highlights geben“, freut sich Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V., im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtsmarkt-Saison in unserer Kreisstadt. Das Meppener „Winter-Wunderland“ können Sie vom 25.11. bis 29.12. erleben. Auf die eigens für den Meppener Weihnachtsmarkt durch die Schausteller-Familie Braun errichtete Weihnachtspyramide freut sich auch Bürgermeister Helmut Knurbein: „Die Weihnachtspyramide ist ein echter Hingucker. Eine Pyramide wie diese findet man nicht auf jedem Weihnachtsmarkt“. In den Abendstunden ist die Pyramidenstube zwar bereits ausgebucht, über Tag können Besucher des Weihnachtsmarktes diese jedoch jederzeit nutzen. Auch für Kindergeburtstage kann die Stube reserviert werden. Das Geburtstagsangebot ent-hält neben einer kleinen „Stärkung“ freien Eintritt zur Eislaufbahn. Reservierungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de/reservierungen möglich. Auch auf das Riesenrad und den Meppener Rathauswald dürfen sich die Weihnachtsmarkt-Besucher wieder freuen. Eine neue Glühweinbude und eine Überdachung des Rathauswaldes zwischen dem Rathaus und dem Stadthaus laden zu gemütlichen Stunden bei Glühwein, Stollen & Co ein – auch bei Regen oder Schnee. Und wer danach noch einen traumhaften Blick über das weihnachtlich funkelnde Meppen genießen möchte, unternimmt eine Fahrt in dem 40 Meter hohen, mit 200.000 LED-Lichtern versehenen Riesenrad auf dem Windthorstplatz. „Neben der Weihnachtspyramide sind auch diese beiden ‚Hot Spots‘ sowie die große, überdachte Eislaufbahn nicht von unserem Weihnachtsmarkt wegzudenken“, fiebert Bürgermeister Helmut Knurbein der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 25. November entgegen. Neben der üblichen Weihnachtsbeleuchtung werden die urigen Holzhütten mit Lichterdächern und –girlanden geschmückt. Wetterunabhängiges Schlittschuh-Vergnügen ist auch in diesem Jahr wieder auf der überdachten 350 Quadratmeter großen Eislauffläche möglich. Der traumhafte Lichterhimmel aus rund 20.000 LED-Lichtern stellt besonders in den Abendstunden eine traumhafte Kulisse dar. Auch für die am 7. Dezember stattfindende Eislaufshow bietet der Lichterhimmel das passende Ambiente. Der interaktive Miniatur-Weihnachtsmarkt wird auch in diesem Jahr sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Weihnachtsmarkt-Besucher für leuchtende Augen sorgen. Mit der Rentei und einem fliegenden Weihnachtsmann kommen in diesem Jahr zwei Elemente hinzu. Kooperiert wird übrigens auch mit dem Weihnachtsmann: „In Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Meppen wird es wieder eine Wunschzettel-Aktion geben“, so Limbeck. Kinder können ihre Wunschzettel in einen Briefkasten auf dem Weihnachtsmarkt werfen und sich auf Post vom Weihnachtsmann freuen. „Der Weihnachtsmann beantwortet jeden Brief“, verspricht Limbeck. Neben neuen Hütten, die zahlreiche Artikel passend zur vorweihnachtlichen Zeit anbieten, findet man auf der Meppener Weihnachtsmarkt auch die beliebten „Klassiker“. So laden unter anderem am „Happy Friday“, 29. November, die Geschäfte in der Innenstadt, einschließlich der MEP, zum Weihnachtsshopping bis 22.00 Uhr ein. Parallel hierzu hat auch der Weihnachtsmarkt bis in die späten Abendstunden geöffnet. Auf der Möbel Albers-Kinder-Weihnachtsbühne wird täglich jeweils um 16.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm von Kindermusik über Zauberei bis zu Marionettentheater geboten. Schulklassen können sich ab sofort zu ermäßigten Preisen für ihre „Schulstunde on ice“ onli-ne anmelden. Schnell sein lohnt sich, denn viele Termine wurden bereits von den Meppener Schulen reserviert. In den Abendstunden ab 19.00 Uhr wird es montags bis donnerstags dann wieder spannend, wenn die Teams zum traditionellen Eisstockschießen um den Volmer-Cup antreten. Anmeldungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de möglich. Mit vielen tollen Veranstaltungen und Aktionen ist der Terminkalender des Meppener Weih-nachtsmarktes prall gefüllt. Einige wichtige Termine im Überblick: 29. November Weihnachtsshopping „Happy Friday“ bis 22 Uhr 5. Dezember, ab 17.30 Uhr Besuch vom Nikolaus mit kleinen Präsenten 12. Dezember, ab 18.00 Uhr Bitburger After Work Party 23. Dezember, ab 19.00 Uhr Finale um den Volmer Cup beim Eisstockschießen 29. Dezember, ab 13.00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag + Geschenkversteigerung + Dinner for one auf der Eisfläche + Ziehung des Hauptpreises Goldene 7 (Hauptpreis: VW-Up! im Wert von über 14.000 Euro) Weitere Termine und Informationen zum Programm unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de.