Wussten Sie schon?

Aktuelle Reise- & Freizeitmeldungen

Meistgelesen:

Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen
124

Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen Die über 14 Meter hohe Weihnachtspyramide mit einer Pyramidenstube für 30 Personen ist das neue Herzstück auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt. Bereits jetzt ist die Stube in den Abendstunden ausgebucht. „Es wird jedoch weitere tolle Highlights geben“, freut sich Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V., im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtsmarkt-Saison in unserer Kreisstadt. Das Meppener „Winter-Wunderland“ können Sie vom 25.11. bis 29.12. erleben. Auf die eigens für den Meppener Weihnachtsmarkt durch die Schausteller-Familie Braun errichtete Weihnachtspyramide freut sich auch Bürgermeister Helmut Knurbein: „Die Weihnachtspyramide ist ein echter Hingucker. Eine Pyramide wie diese findet man nicht auf jedem Weihnachtsmarkt“. In den Abendstunden ist die Pyramidenstube zwar bereits ausgebucht, über Tag können Besucher des Weihnachtsmarktes diese jedoch jederzeit nutzen. Auch für Kindergeburtstage kann die Stube reserviert werden. Das Geburtstagsangebot ent-hält neben einer kleinen „Stärkung“ freien Eintritt zur Eislaufbahn. Reservierungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de/reservierungen möglich. Auch auf das Riesenrad und den Meppener Rathauswald dürfen sich die Weihnachtsmarkt-Besucher wieder freuen. Eine neue Glühweinbude und eine Überdachung des Rathauswaldes zwischen dem Rathaus und dem Stadthaus laden zu gemütlichen Stunden bei Glühwein, Stollen & Co ein – auch bei Regen oder Schnee. Und wer danach noch einen traumhaften Blick über das weihnachtlich funkelnde Meppen genießen möchte, unternimmt eine Fahrt in dem 40 Meter hohen, mit 200.000 LED-Lichtern versehenen Riesenrad auf dem Windthorstplatz. „Neben der Weihnachtspyramide sind auch diese beiden ‚Hot Spots‘ sowie die große, überdachte Eislaufbahn nicht von unserem Weihnachtsmarkt wegzudenken“, fiebert Bürgermeister Helmut Knurbein der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 25. November entgegen. Neben der üblichen Weihnachtsbeleuchtung werden die urigen Holzhütten mit Lichterdächern und –girlanden geschmückt. Wetterunabhängiges Schlittschuh-Vergnügen ist auch in diesem Jahr wieder auf der überdachten 350 Quadratmeter großen Eislauffläche möglich. Der traumhafte Lichterhimmel aus rund 20.000 LED-Lichtern stellt besonders in den Abendstunden eine traumhafte Kulisse dar. Auch für die am 7. Dezember stattfindende Eislaufshow bietet der Lichterhimmel das passende Ambiente. Der interaktive Miniatur-Weihnachtsmarkt wird auch in diesem Jahr sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Weihnachtsmarkt-Besucher für leuchtende Augen sorgen. Mit der Rentei und einem fliegenden Weihnachtsmann kommen in diesem Jahr zwei Elemente hinzu. Kooperiert wird übrigens auch mit dem Weihnachtsmann: „In Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Meppen wird es wieder eine Wunschzettel-Aktion geben“, so Limbeck. Kinder können ihre Wunschzettel in einen Briefkasten auf dem Weihnachtsmarkt werfen und sich auf Post vom Weihnachtsmann freuen. „Der Weihnachtsmann beantwortet jeden Brief“, verspricht Limbeck. Neben neuen Hütten, die zahlreiche Artikel passend zur vorweihnachtlichen Zeit anbieten, findet man auf der Meppener Weihnachtsmarkt auch die beliebten „Klassiker“. So laden unter anderem am „Happy Friday“, 29. November, die Geschäfte in der Innenstadt, einschließlich der MEP, zum Weihnachtsshopping bis 22.00 Uhr ein. Parallel hierzu hat auch der Weihnachtsmarkt bis in die späten Abendstunden geöffnet. Auf der Möbel Albers-Kinder-Weihnachtsbühne wird täglich jeweils um 16.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm von Kindermusik über Zauberei bis zu Marionettentheater geboten. Schulklassen können sich ab sofort zu ermäßigten Preisen für ihre „Schulstunde on ice“ onli-ne anmelden. Schnell sein lohnt sich, denn viele Termine wurden bereits von den Meppener Schulen reserviert. In den Abendstunden ab 19.00 Uhr wird es montags bis donnerstags dann wieder spannend, wenn die Teams zum traditionellen Eisstockschießen um den Volmer-Cup antreten. Anmeldungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de möglich. Mit vielen tollen Veranstaltungen und Aktionen ist der Terminkalender des Meppener Weih-nachtsmarktes prall gefüllt. Einige wichtige Termine im Überblick: 29. November Weihnachtsshopping „Happy Friday“ bis 22 Uhr 5. Dezember, ab 17.30 Uhr Besuch vom Nikolaus mit kleinen Präsenten 12. Dezember, ab 18.00 Uhr Bitburger After Work Party 23. Dezember, ab 19.00 Uhr Finale um den Volmer Cup beim Eisstockschießen 29. Dezember, ab 13.00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag + Geschenkversteigerung + Dinner for one auf der Eisfläche + Ziehung des Hauptpreises Goldene 7 (Hauptpreis: VW-Up! im Wert von über 14.000 Euro) Weitere Termine und Informationen zum Programm unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de.

Jugendherberge Ingolstadt - Eine Herberge in historischen Räumlichkeiten
250

Jugendherberge Ingolstadt - Eine Herberge in historischen Räumlichkeiten Die Ingolstädter Jugendherberge befindet sich am Westrand der Altstadt im Kavalier Zweibrücken, einem historischen Festungsgebäude. "Wir bieten jungen Leuten unkomplizierte und preiswerte Übernachtungs- und Erlebnistreffs, bei denen sie sich wohlfühlen", sagt Leiterin Monika Geiger über die Philosophie des Hauses. Deshalb werden in Ingolstadt wie in allen bayerischen Jugendherbergen Gäste bis 26 Jahren bevorzugt aufgenommen. Ausnahmen gibt es für Gruppenleiter und Eltern mit mindestens einem minderjährigen Kind. Die Ingolstädter Jugendherberge erreichen Sie telefonisch unter 0841 305-1280. Die Leiterin Monika Geiger nimmt Ihre Reservierung gern entgegen. DIE WELT ENTDECKEN, GEMEINSCHAFT ERLEBEN Weltweit stehen den jugendlichen Reisenden über 4.000 Häuser auf 5 Kontinenten zur Verfügung. Die Idee dahinter ist faszinierend wie eh und je: Unabhängig von Herkunft und finanzieller Ausstattung sollen junge Leute sich die Welt anschauen und ihren Horizont erweitern können. Einzige Anforderung an die jungen Gäste: Die Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) oder einem anderen nationalen Jugendherbergsverband. Den - übrigens international gültigen - Mitgliedsausweis können Sie vor Ort in der Jugendherberge oder online hier erwerben. Es gibt spezielle Mitgliedschaften jeweils für Jugendliche, „Senioren“ 27 plus und Familien. JUGENDHERBERGE INGOLSTADT: URLAUB IN BESTLAGE Das Kavalier Zweibrücken liegt direkt gegenüber dem Freibad und neben der Bezirkssportanlage Mitte. In fußläufiger Entfernung befinden sich das Hallenbad Mitte und das Jugendveranstaltungszentrum Fronte 79. Die nähere Umgebung bietet darüber hinaus eine reiche Auswahl an Freizeitangeboten, von der Donautherme Wonnemar bis zum Naherholungszentrum West (Baggersee, sechs Beachvolleyballplätze, Wildgehege, Bolzplätze, Tischtennis, Minigolf), von der abwechslungsreichen Ingolstädter Museumslandschaft bis zu den Auwäldern und Badeseen in Stadt und Umland. JUGENDHERBERGE INGOLSTADT: Friedhofstraße 4 1/2, D-85049 Ingolstadt Tel.: +49 841 3051280, Email: jugendherberge(at)ingolstadt.de Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH Moritzstraße 19 85049 Ingolstadt Tel: 0841 / 305-3035 Fax: 0841 / 305-3039 E-Mail: info(at)ingolstadt-tourismus.de Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

Auf den Spuren der Rheinromantik - Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal
334

Auf den Spuren der Rheinromantik - Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal (rrt) Das Obere Mittelrheintal blickt auf über 2000 Jahre Geschichte und sagenumwobene Geschichten zurück. Auf rund 65 km erstreckt sich das Gebiet von Bingen/Rüdesheim bis Koblenz und hat so manches historisches und landschaftliches Highlight zu bieten. So erkannten bereits die Römer die Schönheit der heute weltbekannten Flusslandschaft. Vielerorts sind die Spuren dieser Zeit noch immer zu sehen. Im Jahre 2002 wurde das Obere Mittelrheintal in die Liste der UNESCO Welterbestätten aufgenommen. Die Landschaft begeistert Besucher mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Kultur- und Naturangeboten. Zeitzeugen wie die Marksburg bei Braubach, die einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein, thronen herrschaftlich auf den Höhen mit Blick auf den Rhein. Die Burg Pfalzgrafenstein hingegen überrascht mit einem ganz besonderen Anblick: Wie ein steinernes Schiff ragt die ehemalige Zollburg aus dem Rhein und ist auch heute noch nur per Fähre erreichbar. Die Rheinromantik ist seit jeher Anziehungspunkt für viele Besucher des Mittelrheintals. Über 40 Burgen und Ruinen thronen über dem Mittelrheintal und verdeutlichen die weitreichende Geschichte des Rheins und dessen überregionale Bedeutung. Umgeben sind diese Kulturdenkmäler von steilen Weinbergen und schroffen Felsen. Vor allem die Legende der Loreley trägt zu der romantischen Anschauung bei. Der Ballade nach saß eine Nixe, Loreley genannt, auf dem gleichnamigen Felsen und lockte mit ihrer Stimme die Rheinschiffer an, die wegen ihres schönen Gesangs die gefährliche Strömung und die Felsenriffe nicht beachteten und mit ihren Schifferbooten zerschellten. Heute ist der Gesang der Loreley zwar verstummt, dennoch sind auch heute noch Gäste von nah und fern von der Legende sowie der Landschaft der Loreley fasziniert. Das Romanticum in Koblenz nimmt die Legende der Loreley und das Thema Rheinromantik auf und präsentiert diese in einer beeindruckenden interaktiven Ausstellung. Die Rheinromantik ist jedoch nicht nur geprägt von der herrlichen Landschaft, sondern auch von kleinen Städten mit Charme. Die Stadt Oberwesel empfängt Besucher mit gleich zwei Highlights: Die ehemalige Stadtmauer ist die am besten erhaltene begehbare Ummauerung am Mittelrhein und die Schönburg, die zum ersten Mal in der Mitte des 12. Jahrhunderts erwähnt wurde, beheimatet heute ein Burghotel und ein Restaurant. Einige Kilometer weiter südlich fasziniert Bacharach mit seinen historischen Gassen, lauschigen Winkeln, kunsthistorisch bedeutsamen Kirchenbauten und der weithin intakten Stadtmauer mit Wehrgängen und Türmen. Die vorzüglichen Bacharacher Weine werden in den umliegenden Weinbergen angebaut. Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal lässt sich auf verschiedene Art und Weise erkunden. Auf beiden Seiten des Rheins führt der Rheinradweg entlang, der nach jeder Rheinkurve einen neuen einzigartigen Blick verspricht. Wer das Obere Mittelrheintal eher erwandern möchte, hat die Qual der Wahl: der Rheinsteig führt rechtsrheinisch von Bonn nach Wiesbaden und der RheinBurgenWeg linksrheinisch von Remagen nach Bingen. Beide Fernwanderwege sind ausgezeichnet und bieten jedem Wanderer atemberaubende Blicke in das Rheintal. Dabei macht es die hervorragende Anbindung an den Nahverkehr möglich auch nur einzelne Teilabschnitte des Weges zu wandern. Einen ganz besonderen Blick bekommt man von einem der zahlreichen Ausflugsschiffe, die den Besuchern verdeutlichen warum schon die Briten vor etwa 200 Jahren von der Landschaft des Romantischen Rheins begeistert waren. Romantischer Rhein Tourismus GmbH An der Königsbach 8 D-56075 Koblenz Tel. +49 (0) 261 - 97 38 47-0 Fax +49 (0) 261 - 97 38 47-14 E-Mail: info‎@‎romantischer-rhein.de Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

Reise- & Freizeittipps

  • museumsdorf
  • aller-leine-tal
  • allwetterzoo
  • waldbuehne-ahmsen
  • westpreussisches-landesmuseum
  • museumsdorf
  • aller-leine-tal
  • allwetterzoo
  • waldbuehne-ahmsen
  • westpreussisches-landesmuseum

Weitere Meldungen

Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen
Tourist Information Meppen (TIM) e.V.

Weihnachtspyramide eines von vielen Highlights auf dem Weihnachtsmarkt Meppen

Die über 14 Meter hohe Weihnachtspyramide mit einer Pyramidenstube für 30 Personen ist das neue Herzstück auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt. Bereits jetzt ist die Stube in den Abendstunden ausgebucht. „Es wird jedoch weitere tolle Highlights geben“, freut sich Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V., im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtsmarkt-Saison in unserer Kreisstadt. Das Meppener „Winter-Wunderland“ können Sie vom 25.11. bis 29.12. erleben. Auf die eigens für den Meppener Weihnachtsmarkt durch die Schausteller-Familie Braun errichtete Weihnachtspyramide freut sich auch Bürgermeister Helmut Knurbein: „Die Weihnachtspyramide ist ein echter Hingucker. Eine Pyramide wie diese findet man nicht auf jedem Weihnachtsmarkt“. In den Abendstunden ist die Pyramidenstube zwar bereits ausgebucht, über Tag können Besucher des Weihnachtsmarktes diese jedoch jederzeit nutzen. Auch für Kindergeburtstage kann die Stube reserviert werden. Das Geburtstagsangebot ent-hält neben einer kleinen „Stärkung“ freien Eintritt zur Eislaufbahn. Reservierungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de/reservierungen möglich. Auch auf das Riesenrad und den Meppener Rathauswald dürfen sich die Weihnachtsmarkt-Besucher wieder freuen. Eine neue Glühweinbude und eine Überdachung des Rathauswaldes zwischen dem Rathaus und dem Stadthaus laden zu gemütlichen Stunden bei Glühwein, Stollen & Co ein – auch bei Regen oder Schnee. Und wer danach noch einen traumhaften Blick über das weihnachtlich funkelnde Meppen genießen möchte, unternimmt eine Fahrt in dem 40 Meter hohen, mit 200.000 LED-Lichtern versehenen Riesenrad auf dem Windthorstplatz. „Neben der Weihnachtspyramide sind auch diese beiden ‚Hot Spots‘ sowie die große, überdachte Eislaufbahn nicht von unserem Weihnachtsmarkt wegzudenken“, fiebert Bürgermeister Helmut Knurbein der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 25. November entgegen. Neben der üblichen Weihnachtsbeleuchtung werden die urigen Holzhütten mit Lichterdächern und –girlanden geschmückt. Wetterunabhängiges Schlittschuh-Vergnügen ist auch in diesem Jahr wieder auf der überdachten 350 Quadratmeter großen Eislauffläche möglich. Der traumhafte Lichterhimmel aus rund 20.000 LED-Lichtern stellt besonders in den Abendstunden eine traumhafte Kulisse dar. Auch für die am 7. Dezember stattfindende Eislaufshow bietet der Lichterhimmel das passende Ambiente. Der interaktive Miniatur-Weihnachtsmarkt wird auch in diesem Jahr sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Weihnachtsmarkt-Besucher für leuchtende Augen sorgen. Mit der Rentei und einem fliegenden Weihnachtsmann kommen in diesem Jahr zwei Elemente hinzu. Kooperiert wird übrigens auch mit dem Weihnachtsmann: „In Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Meppen wird es wieder eine Wunschzettel-Aktion geben“, so Limbeck. Kinder können ihre Wunschzettel in einen Briefkasten auf dem Weihnachtsmarkt werfen und sich auf Post vom Weihnachtsmann freuen. „Der Weihnachtsmann beantwortet jeden Brief“, verspricht Limbeck. Neben neuen Hütten, die zahlreiche Artikel passend zur vorweihnachtlichen Zeit anbieten, findet man auf der Meppener Weihnachtsmarkt auch die beliebten „Klassiker“. So laden unter anderem am „Happy Friday“, 29. November, die Geschäfte in der Innenstadt, einschließlich der MEP, zum Weihnachtsshopping bis 22.00 Uhr ein. Parallel hierzu hat auch der Weihnachtsmarkt bis in die späten Abendstunden geöffnet. Auf der Möbel Albers-Kinder-Weihnachtsbühne wird täglich jeweils um 16.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm von Kindermusik über Zauberei bis zu Marionettentheater geboten. Schulklassen können sich ab sofort zu ermäßigten Preisen für ihre „Schulstunde on ice“ onli-ne anmelden. Schnell sein lohnt sich, denn viele Termine wurden bereits von den Meppener Schulen reserviert. In den Abendstunden ab 19.00 Uhr wird es montags bis donnerstags dann wieder spannend, wenn die Teams zum traditionellen Eisstockschießen um den Volmer-Cup antreten. Anmeldungen sind unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de möglich. Mit vielen tollen Veranstaltungen und Aktionen ist der Terminkalender des Meppener Weih-nachtsmarktes prall gefüllt. Einige wichtige Termine im Überblick: 29. November Weihnachtsshopping „Happy Friday“ bis 22 Uhr 5. Dezember, ab 17.30 Uhr Besuch vom Nikolaus mit kleinen Präsenten 12. Dezember, ab 18.00 Uhr Bitburger After Work Party 23. Dezember, ab 19.00 Uhr Finale um den Volmer Cup beim Eisstockschießen 29. Dezember, ab 13.00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag + Geschenkversteigerung + Dinner for one auf der Eisfläche + Ziehung des Hauptpreises Goldene 7 (Hauptpreis: VW-Up! im Wert von über 14.000 Euro) Weitere Termine und Informationen zum Programm unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de.