Rubrik: Mode, Trends & Lifestyle

Über den pinken Teppich zur Party: Kinder und Jugendliche feiern in Greven
LFP Redaktion

Über den pinken Teppich zur Party: Kinder und Jugendliche feiern in Greven

Kreis Steinfurt/Greven. So einen bunten Empfang hatten die rund 250 Kinder und Jugendlichen aus dem Kreis Steinfurt bei der Abschlussparty zum Kulturrucksack NRW 2017 sicher nicht erwartet: Über den pinken Teppich ging es für sie zum Feiern ins Grevener GBS-Kulturzentrum. Der Kulturrucksackverbund „Connected“ hatte die 10- bis 14-Jährigen eingeladen. Reges Treiben herrschte für einige Stunden in der Karderie, im Kesselhaus und in der Kulturschmiede: Tanzen zu Diskomusik, Diashow über diesjährige Kulturrucksack-Projekte bei Popcorn und alkoholfreiem Cocktail, Chill-out-Lounge, Bühnenauftritt der im Rahmen des Kulturrucksacks gegründeten Cajon-Gruppe aus Neuenkirchen und jede Menge Mit-Mach-Aktionen, die bei entsprechendem Stempelnachweis zur Teilnahme an einer Verlosung berechtigten. Renate David als Vertreterin der Volksbanken im Kreis Steinfurt und Tilman Fuchs, Kulturdezernent des Kreises zogen als Glücksfeen aus den Teilnehmenden 24 Gewinner, die Gutscheine im Wert von 5 bis 30 Euro mit nach Hause nehmen konnten. Die Volksbanken fördern den Kulturrucksack NRW im Kreis Steinfurt im Jahr 2017 mit 11.000 Euro. Besonders begehrt war – verwunderlich im Selfie-Zeitalter - die Fotobox. Gerne ließen sich die Kinder und Jugendlichen fotografieren, um einen Ausdruck mit nach Hause zu nehmen. Aber auch sich selbst als „Singstar“ auszuprobieren hat vielen Spaß gemacht. Vor allem den Mädchen hat es gefallen, sich am Schminkstand des Berufskollegs Rheine mit Neonfarben schminken zu lassen und am Stand der Gemeinde Lotte Baumwolltaschen mit dem Connected-Party-Logo zu bemalen. Darüber hinaus haben Kulturrucksack-Kommunen Ergebnisse aus den Projekten informiert. Wer mochte, konnte sich auch beim Projekt Liebesleben der AWO informieren oder durch den Rauschparcours des Ochtruper Jugendtreffs gehen. Müde, heiser und geschminkt, aber dennoch gut gelaunt stiegen viele der jungen Partygäste schließlich in die von den Kommunen organisierten Shuttle-Busse nach Hause.
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek