Wetter Kreis Steinfurt

 
Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Wettervorhersage nutzen zu können.

Kreis Steinfurt (NRW)

Fläche: 1.795,76 km² / Bevölkerung: 443.374
Webpräsenz:

Stadt Steinfurt:
Stadt Rheine:
Stadt Greven:
Stadt Emsdetten:
Stadt Hörstel:
Stadt Ibbenbüren:
Stadt Lengerich:
Stadt Ochtrup:

 

Top-Themen

Aktuelle Meldungen

6.200 Euro für die Mitmachkinder
Golf-Club Aldruper Heide e.V.

6.200 Euro für die Mitmachkinder

Beim Benefizturnier im Golf-Club Aldruper Heide sind knapp 6.200 Euro für die Stiftung Mitmachkinder zusammengekommen. Zusätzlich wurden noch rd. 2.300 Euro an Sponsorengeldern eingeworben, damit das Turnier ausgerichtet werden konnte. Knapp 100 Golfer waren am Pfingstmontag dabei. Die Teilnehmer mussten kein Startgeld zahlen, sondern spendeten stattdessen für die Mitmachkinder. „Wir freuen uns, dass der Golf-Club Aldruper Heide jetzt schon zum vierten Mal das Mitmachkinder-Turnier ausrichtet“, betonte Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder bei der Siegerehrung. „Wir sind dankbar für die großzügigen Spenden, die es der Stiftung ermöglichen, Kinder aus Armutsfamilien zu fördern.“ In die Spendenkasse flossen die Spenden der Teilnehmer und das Geld aus der Versteigerung eines Rundflugs über das Münsterland. Die Studenten, die als Servicekräfte im Einsatz waren, spendeten sogar ihr Trinkgeld. „Eine wunderbare Geste“, freute sich Horst Freye, Stadtdirektor a.D. und Botschafter der Stiftung Mitmachkinder. „Die Unterstützung von allen, ganz besonders natürlich von den Mitgliedern des Golfclubs, war wieder großartig.“ Die Stiftung Mitmachkinder in Münster hat ein Förderprogramm und ein Patenprogramm. Bisher wurden fast 1300 mal Kinder aus einkommensschwachen Familien in Münster finanziell gefördert. 75 Kindern stehen im Moment ehrenamtliche Mitmachpaten zur Seite. Aus dem Förderprogramm bezahlt die Stiftung den Kindern Sport- und Musikkurse oder Nachhilfe. Die Mitmachpaten schenken den Kindern Zeit und fördern die Kinder in ihrer Selbstständigkeit. Alle Informationen zur Stiftung Mitmachkinder sind unter www.mitmachkinder.de zu finden. Golf-Club Aldruper Heide e.V. Aldruper Oberesch 12 48268 Greven Telefon: 0 25 71 / 9 70 95 Telefax: 0 25 71 / 95 20 47 E-Mail: info@golfclub-aldruper-heide.de
Golf-Club Aldruper Heide - Der freundliche Land- und Golfclub im Münsterland
Golf-Club Aldruper Heide e.V.

Golf-Club Aldruper Heide - Der freundliche Land- und Golfclub im Münsterland

Der Golf-Club Aldruper Heide ist Ihr Golfclub im Münsterland, nur 10 km von Münster entfernt, eingebettet in die atemberaubende Parklandschaft der Region. Seit seiner Gründung im Jahr 1990 begeistert unser Golfclub das Münsterland und kann eine stetig steigende Mitgliederzahl verzeichnen. Ob aus dem Kreis Steinfurt oder der Domstadt Münster, bis heute machten über 800 Mitglieder den Golf-Club Aldruper Heide zu ihrem Golfclub. Im Münsterland ist der Club wegen seiner geselligen und freundschaftlichen Atmosphäre auch als „der freundliche Landclub“ bekannt, denn trotz des rasanten Wachstums legen wir großen Wert auf das harmonische und barrierefreie Miteinander unserer Mitglieder sowie auf einen freundlichen Umgang mit unseren Gästen. Der Name des Clubs leitet sich aus der regionalen Heidelandschaft ab, in die die abwechslungsreichen Spielbahnen harmonisch eingefügt sind. Die Lage auf dem sandigen Eschrücken der Ems ermöglicht den Mitgliedern und Gästen unseres Golfclubs ein im Münsterland einzigartiges Erlebnis. So sind die Grüns in der Regel auch Wintertags geöffnet, so dass die Anlage ganzjährig bespielt werden kann. Unsere gepflegte 18-Loch-Golfanlage, deren Bahnen mit ihrer Pflanzenwelt durch die Lage in den Emsauen geprägt werden, liegt verkehrsgünstig am südlichen Rand von Greven. Anfängern wie Könnern bieten sich auch umfangreiche Übungsmöglichkeiten. Golf-Club Aldruper Heide e.V. Aldruper Oberesch 12 48268 Greven Telefon: 0 25 71 / 9 70 95 Telefax: 0 25 71 / 95 20 47 E-Mail: info@golfclub-aldruper-heide.de Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

Meistgelesen:

EUREGIO-Chorfestival 2018 in Rheine
15

EUREGIO-Chorfestival 2018 in Rheine Rheine - Seit nunmehr 35 Jahren besteht die offizielle Städtepartnerschaft zwischen Rheine und dem niederländischen Borne. Ein Grund für den Städtepartnerschaftsverein Rheine und des Partnercomité Borne aus diesem Anlass über das Jahr verteilt eine Vielzahl an Veranstaltungen hüben wie drüben stattfinden zu lassen. Ein Höhepunkt dieser Jubiläumsfeierlichkeiten ist das EUREGIO-Chorfestival am Samstag, 2. Juni in Rheine. 16 Chöre aus Rheine, Borne und Umgebung werden die Menschen mit ihrem Gesang erfreuen. Musik verbindet, Musik befreit, unter diesem Slogan werden die Sängerrinnen und Sänger in der Innenstadt von 10 Uhr bis 15 Uhr Open Air auf dem Leiriaplatz, dem Trakaiplatz und vor dem Eingang zur Emsgalerie auftreten. Ein Musikgenuss für Jung und Alt, denn die teilnehmenden Chöre bieten ein Repertoire von unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung. Um 11 Uhr starten die Chöre „Cantus Reni e.V., der Shantychor Rheine e.V. und der Koor Mix Zenderen mit ihrem ersten Auftritt. Um 11.30 Uhr geht es dann weiter mit dem „PopChor Rheine“, dem „Melbuul´n Piratenkoor“ und dem deutsch-portugiesischen Chor „Alegria“. Ab 12 Uhr ist dann ebenfalls der Chor „Hochkant“ und ab 14 Uhr der „Schlagerchor Rheine“ mit von der Partie. Jeweils im halbstündigen Wechsel werden die drei Plätze von den Chören stimmgewaltig besungen. Die weiteren Auftrittszeiten der Chöre können Sie auf der Internetseite www.rheine.de oder im Flyer zum Chorfestival. Um 15 Uhr gibt es dann den Abschluss der Open Air Konzerte mit den Ansprachen der Bürgermeister aus Borne und Rheine und dem gemeinsamen Singen aller Chöre der Europahymne. Alle Bürger sind herzlich eingeladen dabei mitzusingen. Weiter geht es um 17 Uhr in der Stadtkirche St. Dionysius. Hier können die Zuhörer dem Chor „Toonkunst“ aus Almelo, dem „Mesumer Männchor“ und dessen Partnerchor „ars musica ensemble“ lauschen. Das Finale findet dann um 20 Uhr in der Aula der Euregio Gesamtschule statt. Hier treten die Chöre: "Koor Mix Zenderen", "Hochkant", "PopLocomotion Rheine" und Partnerchor "Just Fun Ermelo" sowie der „MC Sängerlust Rheine 1902 e.V.“auf. Die einzelnen Chöre in ihrer Individualität brillieren durch unterschiedliche Stilrichtungen und einem breiten Repertoire - und gerade das macht den Reiz dieser Auftritte aus. Das Chorfestival wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie von der Sparkasse Rheine und den Stadtwerken für Rheine kofinanziert.

Es geht los! – Aktionen im „Quartier Paradieschen“ beginnen in den Pfingstferien
54

Es geht los! – Aktionen im „Quartier Paradieschen“ beginnen in den Pfingstferien Kreis Steinfurt - Wie wollen wir in Zukunft wohnen und leben? Welche Ideen, Wünsche und Anregungen gibt es für die Gestaltung des Wohnumfeldes? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Aktionsprogramms im Rahmen des von der KfW-Bank geförderten Quartiersprojekts „Neue Energien für das Paradieschen“. Das Programm für die Bewohnerinnen und Bewohner des Paradieschens hält in Kürze zwei spannende Veranstaltungen bereit: Ende Mai sind die kleinen Bewohnerinnen und Bewohner des „Paradieschens“ als „Klima-Detektive“ auf den Spuren der Bienen unterwegs und erforschen die Parallelen und Gemeinsamkeiten zwischen ihrer und der Welt der Bienen. Das Projekt findet mit Unterstützung der Initiative „Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)“ und dem Offenen Ganztag der Grundschule am Bullerdiek in den Pfingstferien statt. Zusammen mit der Gemeinde Westerkappeln organisiert außerdem der energieland2050 e. V., der Verein des Kreises Steinfurt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, am 22. Juni ein Nachbarschaftsfest. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind herzlich eingeladen, auf dem Gelände des Schulzentrums bei Essen, Getränken und einem stimmungsvollen Konzert zusammen zu kommen. Hier gibt es die Möglichkeit, sich in nachbarschaftlicher Atmosphäre auszutauschen, sich über Angebote zu energetischen Sanierung zu informieren und Ideen und Zukunftsvisionen am Teilhabestand zu teilen. Die Thermografie-Aufnahmen, die in einer groß angelegten Aktion zum Ende des Winters von jedem Gebäude im Quartier angefertigt wurden, können bei dieser Gelegenheit kostenlos abgeholt werden. Ein Energieberater erklärt die Wärmebilder und informiert, welche energetisch effizienten Möglichkeiten sich anbieten. Ein buntes Programm für Kinder rundet das Nachbarschaftsfest ab. Das Quartierskonzept wird zum Großteil aus Bundesmitteln gefördert, weitere Sponsoren sind der Kreis Steinfurt und die Kreissparkasse Steinfurt.

Bis zum 30.05.2018 radelt ganz Rheine wieder beim bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN mit
61

Bis zum 30.05.2018 radelt ganz Rheine wieder beim bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN mit Rheine - „Das STADTRADELN trifft anscheinend den Nerv vieler Rheineser Radlerinnen und Radler, denn obwohl wir noch gar nicht richtig in die Bewerbung der Aktion eingestiegen sind, haben sich schon über ein Dutzend Teams für das STADTRADELN 2018 angemeldet.“ freut sich Orgnisator Michael Wolters von der Stadt Rheine über die gute Resonanz. Denn auch dieses Jahr heißt es wieder: Radeln für ein gutes Klima! Mit dabei sind unter anderem die Teams von der Euregio Gesamtschule und dem Gymnasium Dionysianum. Das verspricht einen spannenden Schulwettkampf. Auch die Teams von den MV Fietsenfreunden und der Stadtsparkasse Rheine, die im vergangenen Jahr sehr erfolgreich abgeschnitten haben, sind wieder dabei. Genau wie im letzten Jahr können sich alle interessierten Radlerinnen und Radler wieder unter stadtradeln.de/rheine anmelden und ein Team gründen oder einem Team beitreten, um Kilometer für die Stadt Rheine zu sammeln. Wer kein eigenes Team gründen will kann sich dem Offenen Team Rheine anschließen. Wer im letzten Jahr bereits bei der Aktion mitgemacht hat, der bekommt vom Orgateam des STADTRADELN 2018 um Michael Wolters und Engelbert Nagelschmidt in den nächsten Tagen eine E-Mail-Nachricht. Die Zugangsdaten aus dem letzten Jahr wurden gespeichert, so dass eine Neuanmeldung in der Regel entfallen kann und die Anmeldung für das STADTRADELN 2018 erleichtert wird. „Im letzten Jahr, bei der erstmaligen Teilnahme von STADTRADELN haben 500 Teilnehmer die Aktion unterstützt. Wir möchten die Zahl in diesem Jahr gern verdoppeln und wollen am Ende mit 1000 Teilnehmern wieder auf ein erfolgreiches STADTRADELN 2018 zurückblicken.“ legen die Organisatoren die Zielmarke für STADTRADELN 2018 in Rheine fest. Rückfragen bezüglich der Kampagne STADTRADELN 2018 in Rheine beantwortet das Orga-Team unter der E-Mail: rheine@stadtradeln.de. STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Stevens Bikes, Busch + Müller, Paul Lange & Co., WSM, Trekkingbike, Hebie sowie Schwalbe deutschlandweit unterstützt. Mehr Informationen unter stadtradeln.de, facebook.com/stadtradeln sowie twitter.com/stadtradeln.

Geprägte Geschichte – Der Heimatverein Rheine überlässt den Städtischen Museen Rheine seine Münzsammlung
69

Geprägte Geschichte – Der Heimatverein Rheine überlässt den Städtischen Museen Rheine seine Münzsammlung Rheine - Sie sind klein, sie sind rund und sie halten die Welt am Laufen… das behauptet zumindest Liza Minelli im Musical „Cabaret“. Die Rede ist von Münzen. Eine für die Stadt Rheine bedeutende Münzsammlung hat der Heimatverein Rheine 1877 e. V. im Verlauf der letzten Jahrzehnte zusammengetragen. Jetzt geht diese Sammlung in das Eigentum der Stadt Rheine über. Damit wird sichergestellt, dass die geprägte Geschichte unserer Stadt auch nachfolgenden Generationen zur Verfügung steht. Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann dankte Heinz Löring, dem Vorsitzenden vom Heimatverein Rheine, für die Bereitschaft, die Münzsammlung an die Stadt Rheine zu veräußern. Es handelt sich um insgesamt 330 Münzen sowie einige Medaillen und Orden, die alle im vergangenen Jahr von dem Numismatiker Hermann Löchte im Auftrag des Heimatvereins katalogisiert und beschrieben wurden. Der Fachmann nennt als besonderes Highlight der Sammlung die Kupfermünzen der Stadt Rheine aus dem Jahr 1602. Nur in diesem einen Jahr erhielt die Stadt Rheine vom Münsteraner Bischof das Recht, eigene Münzen zu schlagen. Naturgemäß sind daher Münzen der Stadt Rheine sehr selten. In der jetzt übergebenen Sammlung befinden sich 8 Kupfermünzen als 3-Pfennig, 4-Pfennig, 6- und 12-Pfennig-Stücke, alle geprägt in Rheine. Vielleicht noch spektakulärer ist der zur Sammlung gehörende „Rheiner Münzschatzfund von 1981“. „Ältere Rheinenser werden sich an die Auffindung dieses Schatzes auf einer Bauschuttdeponie am Waldhügel erinnern“, so Heinz Löring, Vorsitzender des Heimatvereins. Zwei Kinder einer türkischen Familie fanden damals beim Spielen auf der Deponie einige unscheinbare Metallplättchen, die unter ihrer Dreckkruste silbrig schimmerten. Die jungen Schüler zeigten die Fundstücke ihrem Lehrer Franz Greiwe. Der Lokalhistoriker identifizierte die kleinen Metallplättchen als Silbermünzen des 17. Jahrhunderts. Daraufhin wurde die Deponie über 6 Wochen hinweg systematisch untersucht. Das geschah unter Anleitung von Gerhard Reimann, der zugleich Numismatiker und engagiertes Mitglied des Heimatvereins Rheine war. Es gelang, zusätzlich zu den 75 Münzen, die die Schüler entdeckt hatten, nochmal beinahe 100 weitere Münzen zu bergen sowie zahlreiche Tonscherben, die wohl vom Aufbewahrungsgefäß der Münzen stammen. Der Schatzfund, der in der Vergangenheit schon im Falkenhof Museum ausgestellt war und jetzt dorthin zurückkehrt, zeigt unter anderem, wie viele Münzen unterschiedlicher Herkunft aus den deutschen Kleinstaaten und aus den Niederlanden gleichzeitig in unserer Region als Zahlungsmittel im Umlauf waren. Er lässt Handelswege und Handelsbeziehungen erkennbar werden und ist eine historische Quelle von ganz besonderer Bedeutung für die Stadt Rheine. Museumsleiterin Dr. Mechthild Beilmann-Schöner und Ursula Lütkemeyer M.A. setzten sich gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann dafür ein, dass diese Zeugnisse unserer Wirtschafts- und Sozialgeschichte als geschlossene Sammlung erhalten bleiben. Alle Beteiligten freuen sie darüber, dass die Münzsammlung sowohl für die wissenschaftliche Forschung als auch für die Öffentlichkeit dauerhaft zur Verfügung steht.

Freilichtbühne Meppen: Das Beste am Sommer
398

Freilichtbühne Meppen: Das Beste am Sommer Neue Saison mit „RONJA RÄUBERTOCHTER“ und „THE ADDAMS FAMILY“ Die Emsländische Freilichtbühne Meppen ist aus der Kulturlandschaft des Emslands nicht mehr wegzudenken: Seit 1951 hat Sie über 10 Inszenierungen auf die Naturbühne in Meppen gebracht, die von über 1 Million Besuchern gesehen wurden. In dieser Saison werden noch einige dazukommen, denn mit „Ronja Räubertochter“ (Premiere: 20.05.2018) und „The Addams Family“ (Premiere: 28.07.2018) zeigen die 350 aktiven Mitglieder des Vereins erneut zwei ebenso spannende wie unterhaltsame Stücke. Wohl jeder kennt Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis mit seiner Frau Lovis. Bei Ronjas Geburt hat ein Blitzeinschlag die Burg gespalten und einen tiefen Abgrund hinterlassen. Eines Tages zeiht in den einen Teil, ungeladen und unerwünscht, der gegnerische Räuberhauptmann Borka mit seiner Bande ein und nennt diesen Teil fortan Borkafeste. Als Ronja heranwächst trifft sie auf Birk, den Sohn Borkas. Schnell werden Ronja und Birk Freunde. Als Ihre Eltern versuchen, diese Freundschaft zu verbieten, ziehen die Kinder aus den zerstrittenen Elternhäuser aus und bauen sich ein neues Heim im Wald. Wie die Sehnsucht nach den Kindern die raubeinigen Räuberväter schließlich zum Einlenken bringt, erzählt eine der bezauberndsten und fantastischsten Geschichten Astrid Lindgrens in Bildern zwischen karger Naturschönheit und der selbstbewussten Suche nach dem eigenen Lebensweg. 55 Kinder und Jugendliche und 17 Erwachsene werden Astrid Lindgrens Klassiker „Ronja Räubertochter“ auf der Bühne Leben einhauchen – ein Erlebnis für die ganze Familie! Apropo Familie: Das Abend-Stück „The Addams Family“ erzählt die Geschichte der gleichnamigen Kultserie aus den 90er Jahren und birgt den Alptraum eines jeden Vaters: Wednesday Addams ist erwachsen geworden und verliebt sich in einen hübschen, intelligenten, jungen Mann aus einer respektablen Familie – einen Mann, wie ihn ihre Eltern noch nie zuvor getroffen haben. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, weiht Wednesday ihren Vater auch noch ein und fleht ihn an, ihrer Mutter nichts von ihren Gefühlen zu erzählen. Nun muss Gomez Addams etwas tun, was er noch nie zuvor getan hat – ein Geheimnis vor seiner geliebten Ehefrau Morticia bewahren. Alles verändert sich für die Familie in der schicksalsvollen Nacht, in der sie ein Abendessen für Wednesdays „normalen“ Freund und dessen Eltern veranstalten. 50 Darsteller werden dieses wunderbare Musical auf die Bühne zaubern und als „Familie Addams und Ihre Ahnen“ das Publikum begeistern – getragen von der großartigen Musik. Ein schaurig-schönes Vergnügen!

Bauleitplanung online: Planungs-, Informations- und Beteiligungsserver auf www.emsdetten.de
122

Bauleitplanung online: Planungs-, Informations- und Beteiligungsserver auf www.emsdetten.de Emsdetten - Informationen rund um das Thema „Bauleitplanung“ 24 Stunden am Tag einsehen und sich digital und interaktiv an laufenden Planverfahren beteiligen, das ist ab sofort auf dem neu eingerichteten Planungs- und Beteiligungsserver möglich. Unter www.emsdetten.de/bauleitplanung sind alle rechtskräftigen Bebauungspläne, der Flächennutzungsplan inklusive aller Änderungen und Berichtigungen sowie weitere Informationen eingebunden. Über eine interaktive Karte, der die aktuelle planungsrechtliche Situation im jeweiligen Stadtgebiet entnommen werden kann, eine detaillierte Auflistung oder die Stichwortsuche können alle Pläne schnell und einfach gefunden und angezeigt werden. Außerdem werden dort auch Vorentwürfe und Entwürfe von Bauleitplänen sowie anstehende Verfahrensschritte veröffentlicht. Zudem besteht auf dieser Plattform nun auch die Möglichkeit, die Öffentlichkeit, Behörden und Träger öffentlicher Belange digital an laufenden Verfahren zu beteiligen. Die Planunterlagen zu den laufenden Beteiligungsverfahren können zentral eingesehen werden. Bürgerinnen und Bürger können über ein Online-Beteiligungsformular Stellungnahmen zu Planverfahren verfassen und abschicken. Behörden erhalten hierzu einen eigenen Behördenzugang. Bürgerinnen und Bürger, Bauherren, Architekten und Planer können sich somit online rund um die Uhr umfassend über das Planungsrecht im Emsdettener Stadtgebiet informieren. Zudem wird den rechtlichen Vorschriften zur Einstellung und zum Bereithalten der Bauleitpläne im Internet Rechnung getragen. Die Ausweitung der elektronischen Verwaltung ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Smart City und bietet viele Vorteile – für die Bürgerinnen und Bürger, für Unternehmen, aber auch für die Verwaltung selbst: Leistungen der Verwaltung sind unkompliziert 24 Stunden am Tag verfügbar. „Behördengänge“ können bequem von zu Hause aus erledigt werden. Verwaltungsabläufe werden vereinfacht und dadurch Kosten gespart. Um diese Ziele zu erreichen und um sich für die Zukunft aufzustellen, hat die Stadt Emsdetten bereits Anfang 2013 eine umfassende E-Government-Strategie beschlossen, die kontinuierlich umgesetzt wird.

Mountainbike–Kurse der Volkshochschule Ibbenbüren
164

Mountainbike–Kurse der Volkshochschule Ibbenbüren Ibbenbüren - Seit diesem Semester hat die VHS Ibbenbüren eine neue Sportart im Programm: In Kooperation mit der Fitnessschule von Dirk Bläcker können in diesem Jahr mehrere Mountainbike-Touren und Tageskurse angeboten werden. Im Tageskurs können Anfänger und Fortgeschrittene unter der Anleitung professioneller Guides Erfahrungen mit dem Mountainbikefahren sammeln. Nach einer allgemeinen Einführung zur richtigen Radeinstellung, Kurvenfahren, dem Überfahren von Hindernissen sowie einigen Übungen am Parcours gibt es noch eine Einweisung in die Erste Hilfe. Danach springen alle Teilnehmenden auf ihre Leihräder und lernen den Wald mal anders kennen. Der Tageskurs dauert von 9:30–16:30 Uhr und startet am Parkhotel Surenburg in Hörstel. Für 60,00 € Kursgebühr werden den Teilnehmenden auch Fahrrad, Helm und Brille gestellt. Nächste Termine sind am Samstag 12. Mai, Samstag 9. Juni und Samstag 7. Juli 2018. Für Interessierte, die erstmal nur eine kurze Tour machen möchten, bieten die Veranstalter zudem abendliche Touren an. Sicher unterwegs mit professionellen Guides durch eine der schönsten Regionen im Münsterland. Anfänger wie Fortgeschrittene finden hier eine Vielzahl von geeigneten Wegen. Fast alle bewaldeten Berge des Teutoburger Waldes sind mit einem ausgedehnten Wegenetz attraktiv für das Mountainbiken. Diese Tour kostet 35,00 € inklusive der Leihräder. Nächste Termine sind Donnerstag, 17. Mai, Mittwoch, 30. Mai, Dienstag, 12. Juni und Mittwoch, 11. Juli 2018. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Diese nimmt die Volkshochschule Ibbenbüren entgegen.

Fotowettbewerb zum neuen Kirmesplakat
178

Fotowettbewerb zum neuen Kirmesplakat Emsdetten - Mai- und Herbstkirmes sind bei den Emsdettenerinnen und Emsdettenern sehr beliebt, wie auch die aktuell durchgeführte Umfrage bei den Emsdettener Familien belegt. Zur Bewerbung der Kirmes soll ab Herbst 2018 ein neues Plakat entworfen werden. Dazu veranstaltet die Stadt Emsdetten erneut einen Fotowettbewerb. Alle Emsdettenerinnen und Emsdettener sind eingeladen, der Stadt ihr schönstes Kirmesfoto zuzusenden. Die Stadtverwaltung sucht dann Fotos für das neue Kirmesplakat aus, das ab Herbst 2018 zur Bewerbung der Kirmes in Emsdetten genutzt werden soll. Wer noch kein geeignetes Kirmesfoto hat, kann die bevorstehende Maikirmes vom 04. bis 06. Mai 2018 in Emsdetten nutzen, um schöne Bilder aufzunehmen. Wer an dem Fotowettbewerb teilnehmen möchte, sendet sein Foto bis zum 25. Mai 2018 unter dem Stichwort „Kirmesfoto“ einfach an die E-Mail-Adresse info@emsdetten.de. Und schon ist das Bild mit in der Auswahl! Details zum Wettbewerb: - Das Foto soll voraussichtlich für Werbeplakate und Anzeigen für die Kirmessen Herbst 2018 bis Mai 2021 genutzt werden. - Die Fotos müssen auf der Emsdettener Kirmes aufgenommen sein. - Sollten sich einzelne Personen auf dem Foto befinden, muss sichergestellt sein, dass diese mit der späteren Veröffentlichung einverstanden sind. - Die Fotos müssen hochaufgelöst sein und Druckqualität haben. - Pro Person können maximal drei Fotos abgegeben werden. - Die schönsten Fotos werden von der Stadtverwaltung ausgewählt und mit kleinen Preisen belohnt.

City Tipps

  • Partner Werbung Lookat online, stadtmuseum-ibbenbueren
  • Partner Werbung Lookat online, naturzoo rheine
  • Partner Werbung Lookat online, motorradmuseum-ibbenbueren
  • Partner Werbung Lookat online, heinrich neuy bauhaus museum
  • Partner Werbung Lookat online, eiskeller-altenberge
  • Partner Werbung Lookat online, kloster-bentlage
  • Partner Werbung Lookat online, da-kunsthaus

Weitere Meldungen