Wetter Kreis Warendorf

 
Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Wettervorhersage nutzen zu können.

Kreis Warendorf (NRW)

Fläche: 1.319,41 km² / Bevölkerung: 277.431
Webpräsenz:

Stadt Ahlen:
Stadt Warendorf:
Stadt Beckum:
Stadt Oelde:
Stadt Ennigerloh:
Stadt Telgte:
Stadt Drensteinfurt:
Stadt Sassenberg:

 

Rubrik: Beruf, Karriere & Bildung

Meldung von: Ute Niehoff, LFP Redaktion
Rubrik: Beruf, Karriere & Bildung

Schnelles Internet an 5 Schulen in Beckum

Schnelles Internet an 5 Beckumer Schulen dank Landesförderung: Darüber freuen sich (v.l.) Uwe Denkert, Hilla Bogatz, Benedikt Reich (alle Stadt Beckum), Dr. Herbert Bleicher (Kreis WAF), Kai Fischer (Telekom), Beckums Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Ralf Hübscher (Kreis WAF), Schulleiterin Karin Schierbrock-Tholema, Dominik Fahrin (Stadt Beckum) und Landrat Dr. Olaf Gericke; Foto: Kreis Warendorf.

Schnelles Internet an 5 Schulen in Beckum

Beckum - Die Martinschule hat eine schnelle und stabile Internetverbindung. Durch das Landesförderprogramm zur Glasfaseranbindung von Schulen wurde die Grundschule – wie 4 weitere Schulen in Beckum – mit einem Breitbandanschluss ausgestattet.

Koordiniert durch das Breitbandbüro (www.gigabit.waf.de) des Kreises Warendorf in Zusammenarbeit mit der Stadt Beckum konnte das kreisweite Förderprogramm nach Plan in Beckum abgeschlossen werden.
Damit werden in Zukunft alle Schulen in Beckum, ergänzt durch das gerade laufende Bundesförderprogramm Breitband, mit gigabitfähigen Anschlüssen versorgt.

Neben der Martinschule profitieren mit der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, der Sonnenschule, der städtischen Grundschule Mitte sowie der Astrid-Lindgren-Schule in Trägerschaft des Kreises Warendorf noch 4 weitere Schulen vom Anschluss an das Breitbandnetz. Kreisweit konnten 19 Schulen mit Mitteln des Landes NRW zukunftssicher mit Glasfaser versorgt werden.

Virtueller Startschuss

Zum offiziellen Abschluss der Bauausführungen in Beckum trafen sich Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Kreisbaudezernent Dr. Herbert Bleicher mit Schulleiterin Karin Schierbrock-Tholema sowie Vertretern der Telekom, die den Ausbau durchgeführt haben.

Schulalltag profitiert sehr davon

„Wir freuen uns sehr über den Glasfaseranschluss. Sowohl unsere Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte in ihrer Unterrichtsvorbereitung profitieren enorm davon”, sagt Schulleiterin Karin Schierbrock-Tholema. „Durch die Symbiose des neuen Anschlusses und der sehr gute Hardware Ausstattung mit iPads durch die Stadt Beckum sind wir sehr gut aufgestellt.”

Digitales Lernen immer wichtiger

„Auch in den Grundschulen gewinnt das digitale Lernen immer mehr an Bedeutung. Deshalb ist umso wichtiger, dass Schulen durch die Förderprogramme mit einem zukunftsfähigen Anschluss versorgt werden”, sagt Landrat Dr. Olaf Gericke. Durch die Kombination aus Förderprogrammen und privatwirtschaftlichem Ausbau werden bis Ende 2023 alle Schulen im Kreisgebiet an das Glasfasernetz angeschlossen sein.

Eigenanteil ist gut investiert

„Es ist ein großer Schritt nach vorn, dass die 4 Grundschulen und die Astrid-Lindgren-Schule in Beckum dank der Landesförderung mit einem Glasfaseranschluss für schnelle Internetverbindungen ausgestattet sind. Der gemeinsame Eigenanteil des Kreises und der Stadt Beckum von 20 Prozent ist sehr gut investiert. Dem Kreis Warendorf und Gigabit.WAF gilt mein Dank für die Betreuung und Abwicklung des Förderprogramms”, sagt Bürgermeister Michael Gerdhenrich.
Die Planungs- und Bauphase des Projektes hatte Anfang des Jahres begonnen und die letzten Arbeiten konnten nun abgeschlossen werden.