Rubrik: Vereine & Verbände

Freilichtspiele Bad Bentheim e.V.: Simba - König der Tiere
Freilichtspiele Bad Bentheim e.V.

Freilichtspiele Bad Bentheim e.V.: Simba - König der Tiere

Simba, der kleine Löwenjunge, lebt im Reich der Tiere. Sein Vater Mufasa, der starke und tapfere König, regiert sein Land mit Weisheit, Güte und Gerechtigkeit. Er weiht seinen Sohn in alle Geheimnisse des Regierens und Jagens ein, denn Simba soll sein Nachfolger werden und eines Tages den Thron des Tierreiches besteigen. Das erzürnt Scar, den machtgierigen Bruder Mufasas, der selber König werden will. Mit Hilfe der hinterlistigen Hyänen gelingt es ihm, Simba in eine Falle zu locken, um ihn zu töten. Mufasa kann seinen Sohn mit letzter Kraft retten, stirbt aber in dem ungleichen Kampf. Scar redet Simba ein, Schuld am Tode seines Vaters zu haben. Simba glaubt ihm und verlässt traurig und verzweifelt sein Land. Scar ist am Ziel seiner Träume und besteigt triumphierend den Thron. Zum Glück findet Simba auf seinem Weg Freunde, die ihn aufnehmen und aufziehen. Das Warzenschwein Pumba und das Erdmännchen Timon bringen ihm einen geheimnisvollen Spruch bei, nach dem sie leben: „Hakuma Matata“, das heißt „keine Sorgen“. Simba wächst zu einem stattlichen Löwen heran. Der Zufall will es, dass er seine Jugendfreundin Nala wieder trifft, die ihm erzählt, dass König Scar sein Land verdorren lässt und die Tiere Hunger und Durst leiden. Sie fleht ihn an, mit ihr zu kommen Voller Zorn kehrt Simba in das Reich der Tiere zurück. Wird es ihm gelingen, Scar vom Thron zu stoßen und sein Land zu retten? Autor: Robert Hesse / Musik: Oliver Hartmann / Regie: Sonja Wassermann Freilichtspiele Bad Bentheim e.V. Geschäftsstelle Schloßstr. 18 48455 Bad Bentheim Tel.: 05922/994656 Fax: 05922/990901 E-Mail: info@freilichtspiele-badbentheim.de ÖFFNUNGSZEITEN: Mo., Di., Do. von 08:30 - 13:30 Uhr Mi. von 14:00 - 17:00 Uhr Fr. von 08:30 - 11:30 Uhr BÜHNENGELÄNDE: An der Freilichtbühne 7 48455 Bad Bentheim Spielerheim Telefon: 05922-6820 Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
Tierheim Münster: Hitzestress für landwirtschaftlich genutzte Tiere - Deutscher Tierschutzbund fordert stärkere Schutzmaßnahmen (2)
Tierheim Münster

Tierheim Münster: Hitzestress für landwirtschaftlich genutzte Tiere - Deutscher Tierschutzbund fordert stärkere Schutzmaßnahmen (2)

Aufgrund der derzeit hochsommerlichen Temperaturen macht der Deutsche Tierschutzbund auf den Hitzestress aufmerksam, dem – neben Heimtieren - auch landwirtschaftlich genutzte Tiere ausgesetzt sind. Zehntausende Tiere, darunter vor allem Legehennen, Hähnchen und Puten, sind aktuellen Presseberichten zu Folge bereits verendet. Auch Schweine fielen der Hitze zum Opfer. Besonders in der landwirtschaftlichen Intensivtierhaltung bedeutet die große Hitze ein erhöhtes Risiko. Die Tierschützer fordern auch deshalb eine Reduzierung der Besatzdichte sowie den Einsatz robusterer Zuchtlinien. „Hühner und Puten können anders als Menschen nicht schwitzen“, erklärt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Sie der Hitze und der Gefahr eines qualvollen Hitzetods zu überlassen, ist vollkommen verantwortungslos.“ Geflügelhalter sollten sicherstellen, dass die Lüftungssysteme den sommerlichen Temperaturen gewachsen sind und außerdem den Zustand der Tiere regelmäßig kontrollieren. Diese Empfehlungen, wie sie unter anderem auch das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium ausspricht, reichen aus Tierschutzsicht bei zu hohen Temperaturen jedoch nicht mehr aus. „Wir brauchen geringere Besatzdichten und robustere Zuchtlinien – nur so können wir die Tiere nachhaltig vor einem möglichen Hitzetod schützen“, so Schröder. Hochleistungszucht belastet Tiere zusätzlich Hohe Besatzdichten in den Ställen, bei Masthühnern zum Beispiel bis zu 24 Tiere pro Quadratmeter, erhöhen das Risiko eines tödlichen Hitzeschlags, da die vielen, auf engem Raum gehaltenen Tiere eine erhebliche Wärmeproduktion aufweisen. Bei hohen Außentemperaturen können die Lüftungssysteme diese enorme Wärme nicht mehr ableiten. Zusätzlich belastet die Hochleistungszucht den Organismus der Tiere. Vor allem die für die Fleischproduktion gezüchteten Schweine, Hühner und Puten nehmen so schnell an Masse zu, dass ihr Herz-Kreislauf-System nicht mehr Schritt halten kann. Selbst bei gemäßigten Temperaturen kann der Kreislauf bereits versagen. Wenn durch erhöhte Temperaturen ein zusätzlicher, enormer Stressfaktor hinzukommt, ist der Tod Tausender Tiere nicht ungewöhnlich. Reduzierte Besatzdichte und robustere Zuchtlinien sinnvoll Geringere Tierzahlen im Stall reduzieren die Gefahr der Überhitzung. Zum einen wird durch die Tiere selbst weniger Wärme produziert, zum anderen haben die Tiere die Möglichkeit, einander auszuweichen und ihre körpereigene Wärme besser abzuleiten. Zuchtlinien mit moderaten Produktionsleistungen haben eine wesentlich robustere Konstitution, da ihr Herz-Kreislauf-System nicht so stark belastet wird. Obwohl auch diese Tiere vor Hitze geschützt werden müssen, können sie doch besser mit hohen Temperaturen und Hitzestress umgehen als Tiere aus der Hochleistungszucht. Hitzeschutz auch für Weidetiere Pferde und Nutztiere auf der Weide sollten immer die Möglichkeit haben, sich in den Schatten zurückzuziehen. Zu jeder Zeit muss ausreichend Wasser in der Tränke vorhanden sein. Tierheim Münster Dingstiege 71 48155 Münster Telefon Verein: 02 51 / 32 49 04 - werktags 8.30 - 12.30 Uhr Telefon Tierheim: 02 51 / 32 62 80 - täglich von 12 - 17 Uhr Telefon Tierschutzberatung: 02 51 / 78 60 20 - quasi "rund um die Uhr" Email: info@tierheim-muenster.de ÖFFNUNGSZEITEN Tierheim: täglich von 12 bis 17 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen. (Wir schließen nur an den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr!). Hundespaziergänge: täglich in der Zeit zwischen 12 und 15.30 Uhr.  Im Vereinsbüro sind wir werktags von 8.30 bis 12.30 Uhr für Sie da. Weitere Informationen und die Übungszeiten finden Sie unten auf unserer Homepage.
Tourismusverein "Stettiner Haff" e.V.: Musiksommer auf dem Marktplatz
Tourismusverein "Stettiner Haff" e.V.
Münsterland Festival part 8
LFP Redaktion

Münsterland Festival part 8

In der Zeit vom 18. September bis 24. Oktober 2015 präsentiert das Münsterland Festival part 8 Künstler aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. An über 30 Wirkungsstätten im gesamten Münsterland und den Niederlanden finden unter dem Motto „Musik, Kunst, Dialoge“ zahlreiche Kulturveranstaltungen statt. Das Münsterland Festival ist ein Musik- und Kunstfestival, das im Zweijahresrhythmus an verschiedensten Orten im Münsterland stattfindet. Ob Jazz, Pop, Klassik oder Bildende Kunst: Das Angebot ist so vielfältig wie die Region selbst. Die Besonderheit: Charakteristische Kulturinstitutionen als Veranstaltungsorte – von der Wasserburg bis zum hochmodernen Konzertsaal – hauchen dem Festival sein abwechslungsreiches und unverwechselbares Flair ein und inspirieren sowohl das Publikum als auch die Künstler. Der Festivalauftakt 2015 wird im Theater am Wall, einem Lichtspielhaus voller Atmosphäre in Warendorf, stattfinden. Veranstalter des Münsterland Festival part 8 ist der Münsterland e.V. Das Festival wird gefördert und unterstützt durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, durch die Kreise des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf) und die Stadt Münster, die Sparkasse Münsterland Ost, die Sparkasse Westmünsterland, die LWL-Kulturabteilung, die RVM, K.WEST (Medienpartner), Westfalenspiegel (Medienpartner) und WDR 2 (Kulturpartner). Die Künstlerische Leitung obliegt Christine Sörries (Kreis Coesfeld). Das Programmheft wird im Frühsommer 2015 erscheinen. Aktuelle Informationen finden Sie im Internet auf der Seite www.muensterlandfestival.com. Für Fragen steht Ihnen Lars Krolik, 02571-94 93 26 / krolik@muensterland.com, gerne zur Verfügung.
Das Tierheim Münster. - Weihnachtsbasar.
Tierheim Münster

Das Tierheim Münster. - Weihnachtsbasar.

Unser nächster Antik-, Trödel- und Büchermarkt findet im Rahmen unseres zweiten großen Weihnachtsbasars statt am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014, jeweils von 11 - 17 Uhr! Einen kleinen Vorgeschmack auf unseren Weihnachtsbasar bieten wir Ihnen in unserer Fotogalerie! - Und am 6. Dezember kommt natürlich der Nikolaus ins Tierheim! Unsere neue "Tierheim aktuell" ist gerade erschienen! - Kostenlos im Tierheim erhältlich, unsere Mitglieder erhalten sie in der kommenden Woche ins Haus geschickt und in Kürze liegen die Hefte in vielen Tierarztpraxen und Tierbedarfsmärkten aus! Über unseren Neubau gibt es nun ein Video der Westfälischen Nachrichten, das Sie hier anschauen können! Das nächste Aktiventreffen findet am Dienstag, dem 06. Januar 2015, wie gewohnt um 19.30 Uhr im Tierheim statt - im OG des neuen Hauses! Interessierte Tierfreunde sind herzlich willkommen - wie Sie bei uns aktiv werden können, erfahren Sie hier. Tierheim Münster Dingstiege 71 48155 Münster Telefon Verein: 02 51 / 32 49 04 - werktags 8.30 - 12.30 Uhr Telefon Tierheim: 02 51 / 32 62 80 - täglich von 12 - 17 Uhr Telefon Tierschutzberatung: 02 51 / 78 60 20 - quasi "rund um die Uhr" Email: info@tierheim-muenster.de ÖFFNUNGSZEITEN Tierheim: täglich von 12 bis 17 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen. (Wir schließen nur an den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr!). Hundespaziergänge: täglich in der Zeit zwischen 12 und 15.30 Uhr.  Im Vereinsbüro sind wir werktags von 8.30 bis 12.30 Uhr für Sie da. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.
Tierschutz-Verein Münster : Wer wir sind und was wir tun.
Tierheim Münster

Tierschutz-Verein Münster : Wer wir sind und was wir tun.

Der Tierschutz-Verein Münster (Westf.) und Umgegend e. V. kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Im Jahr 1927 wurde er von Maria Braun, einer engagierten und couragierten Tierfreundin, gegen viele Widerstände seitens der Behörden gegründet.   Schon 1930 eröffnete der Verein sein erstes Tierheim am Laerer Landweg in Münster. Im Zweiten Weltkrieg wurde dieses Heim 1944 bei einem Bombenangriff komplett zerstört. In der Folgezeit war an ein neues Tierheim nicht zu denken. Beherzte Mitglieder des Vereins - hier muss insbesondere das Ehepaar Röckener genannt werden - brachten heimatlose Tiere in ihren Privaträumen unter.   1957 schließlich wurde das neue Tierheim an seinem endgültigen Standort, der Dingstiege in Münster-St. Mauritz, eingeweiht - sehr zur Freude von Maria Braun, die dieses Ereignis als Ehrenmitglied des Vereins miterleben konnte. Mit rund 2.600 Mitgliedern zählt der Tierschutzverein Münster heute zu den mitgliederstärksten Tierschutzvereinen in NRW.  Tierschutz-Verein Münster (Westf.) und Umgegend e.V. - das bedeutet heute:   - Tierschutz in Münster und dem Umland, auch vor Ihrer Haustür! - Tierheim Münster: Mehr als 2.300 Tiere finden hier jährlich Aufnahme, Pflege und Versorgung und werden in neue, dauerhafte Zuhause vermittelt, - Kompetente Informationen in Fragen des Tierschutzes und der Tierhaltung am „Sorgentelefon" (Münster, 78 60 20), quasi „rund um die Uhr" und in unseren Informationsbroschüren, - Transparenz: Sie können im Tierheim sehen und nachvollziehen, wofür Ihre Beiträge und Spenden verwendet werden, - Engagement: Auch Sie können aktiv mitarbeiten, wenn Sie Lust und Zeit dazu haben, - Hilfe für Mitglieder: im Krankheits- oder Sterbefall kümmert sich der Verein rasch und unbürokratisch um die Versorgung der Haustiere, - Beständigkeit: Der Tierschutz-Verein Münster und Umgegend e.V. betreibt aktiven Tierschutz bereits seit 1927! - Gemeinnützigkeit: Der Tierschutz-Verein Münster und Umgegend e.V. ist behördlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Spenden und Beiträge sind steuerlich abzugsfähig.   Unterstützen Sie uns und helfen Sie damit Tieren! Werden Sie Mitglied! Durch Ihre Mitgliedschaft helfen Sie, das Tierheim zu finanzieren! Tierschutz-Verein Münster (Westf.) u. Umgegend e. V. gegr. 1927 und Tierheim Münster · Dingstiege 71 · 48155 Münster in Westfalen Schirmherr: Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster Telefon Verein: 02 51 / 32 49 04, werktags von 8.30 bis 12.30 Uhr Telefon Tierheim: 02 51 / 32 62 80, täglich von 12 - 17 Uhr Telefon Tierschutzberatung: 02 51 / 78 60 20 - quasi "rund um die Uhr" (dies aber bitte nur in Notfällen wörtlich nehmen!!) Fax (Verein und Tierheim): 02 51 / 32 67 18 Email: info@tierheim-muenster.de Emails bezüglich Tierschutzjugend: jugend@tierheim-muenster.de ÖFFNUNGSZEITEN Im Tierheim können Sie sich täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, von 12 bis 17 Uhr  umschauen (Wir schließen nur an den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr!). Hundespaziergänge sind täglich in der Zeit zwischen 12 und 15.30 Uhr möglich.  In der Geschäftsstelle des Vereins sind wir werktags von 8.30 bis 12.30 Uhr für Sie da. KONTONUMMERN FÜR SPENDEN: Sparkasse Münsterland Ost (BLZ 400 501 50) Kto.-Nr. 135 491 IBAN: DE42 4005 0150 0000 135 491 SWIFT-BIC: WELADED1MST Volksbank Münster (BLZ 401 600 50) Kto.-Nr. 2715 600 500 IBAN: DE09 4016 0050 2715 600 500 SWIFT-BIC: GENODEM1MSC   Unser Verein ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt -  Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.