Rubrik: Versicherung & Finanzen

Meldung von: Ute Niehoff, LFP Redaktion
Rubrik: Versicherung & Finanzen

Zukunftsprozess „Münster-Zukünfte 20-30-50“ kommt voran

Zwischenbilanz vor Beginn der Stadtforen (v.l.): Prof. Klaus Selle, Stadtbaurat Robin Denstorff, OB Markus Lewe, Prof. Kunibert Wachten, Prof. Klaus Backhaus. - Foto: Presseamt Münster.

Zukunftsprozess „Münster-Zukünfte 20-30-50“ kommt voran

Münster - Der Zukunftsprozess "Münster-Zukünfte 20-30-50" kommt gut voran, mehrere Etappen des Verfahrens wurden bereits erfolgreich zurückgelegt.

Die Szenarioanalyse steht, die unter Leitung von Prof. Klaus Backhaus unter Beteiligung von mehr als 16 000 Befragten denkbare Zukunftsentwicklungen unter die Lupe genommen hat. Mit "Gutes Morgen Münster" haben viele Engagierte ihre Stadtteile und Quartiere und auch das Thema Vielfalt in den Blick gerückt. Prof. Klaus Selle und Prof. Kunibert Wachten haben zehn Leitthemen für das Integrierte Stadtentwicklungskonzept herausgearbeitet.

"Jetzt liegt eine wissenschaftlich abgesicherte Grundlage vor, die zudem von zahlreichen am Prozess beteiligten Bürgerinnen und Bürgern bestätigt wurde", so Oberbürgermeister Markus Lewe. "Nun folgt mit Stadtforen zu den zehn Zukunftsthemen der nächste, sehr konkrete Schritt."

Diese Fachforen starteten am 15. Mai, mit dem Thema "Vielfalt der Stadtteile". Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, die Debatten von externen Fachleuten und Expertinnen und Experten aus der Stadtgesellschaft mitzuerleben. Information zu den Themen der Foren, zur Anmeldung und den Möglichkeiten, sich selbst einzubringen: www.zukunft-muenster.de/stadtforen