Wetter Kreis Warendorf

 
Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Wettervorhersage nutzen zu können.

Kreis Warendorf (NRW)

Fläche: 1.319,41 km² / Bevölkerung: 277.431
Webpräsenz:

Stadt Ahlen:
Stadt Warendorf:
Stadt Beckum:
Stadt Oelde:
Stadt Ennigerloh:
Stadt Telgte:
Stadt Drensteinfurt:
Stadt Sassenberg:

 

Rubrik: Sonstiges

Meldung von: Ute Niehoff, LFP Redaktion
Rubrik: Sonstiges

Kinderfeuerwehr Beckum bekommt eigenes Fahrzeug

Neben den Kindern auf dem Foto zu sehen sind: v. l. Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Harald Kellermann, Elmar Liekenbröcker (Stadt Beckum), Nadine Winkler und Peggy Kellermann. (Quelle: Stadt Beckum)

Kinderfeuerwehr Beckum bekommt eigenes Fahrzeug

In der vergangenen Woche staunten die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr nicht schlecht. Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann händigte ihnen ein eigenes Fahrzeug aus, mit dem sie künftig Ausflüge unternehmen können. Im neuen Ford Transit haben 9 Kinder Platz. Er ist mit 7 verstellbaren Kindersitzen ausgestattet. Auf beiden Seiten und auf dem Heck prangt das Logo der Kinderfeuerwehr. Das neue Fahrzeug hat 51.436 Euro gekostet. Davon wurden 80 Prozent durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Der Verwaltungschef freute sich mit den Nachwuchsfeuerwehrleuten, dass sie nun spielend ihre „Einsätze“ außerhalb des Übungsabends absolvieren können.

Die Kinderfeuerwehr Beckum wurde im März 2018 gegründet. Derzeit sind hier 25 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 11 Jahren aktiv. Betreut wird die Kinderfeuerwehr vom stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Harald Kellermann, 3 weiblichen Betreuerinnen (zwei davon sind ausgebildete pädagogische Kindererzieherinnen) und einem männlichen Betreuer. Alle Betreuerinnen und Betreuer sind Mitglieder der Feuerwehr Beckum. Der Übungsabend findet jeden zweiten Dienstag im Monat an der Feuer-und Rettungswache Beckum statt. Hier werden neben spielerischen Aspekten unter anderem die Erste Hilfe, die Brandschutzerziehung oder das richtige Absetzen eines Notrufes vermittelt. Ziel ist es, die teilnehmenden Kinder in die Jugendfeuerwehr zu leiten und von dort in die ehrenamtliche Arbeit als Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann.