Rubrik: Kunst, Kultur & Musik

Meldung von: Ute Niehoff, LFP Redaktion
Rubrik: Kunst, Kultur & Musik

Rucksack voller Kultur ist gepackt - Jury wählt 18 außerschulische Projekte aus

Die Jury hat sich für 18 spannende Kulturangebote entschieden (v.l.) Berthold Götte (Stadtteilhaus Lorenz-Süd), Schauspielerin Judith Suermann, Lisa Quiter (Schulamt für die Stadt Münster), Kim Wessel und Amtsleiterin Frauke Schnell (beide Kulturamt), Künstlerin Martina Lückener und Daniel Huhn (Filmwerkstatt). Foto: Presseamt Münster.

Rucksack voller Kultur ist gepackt - Jury wählt 18 außerschulische Projekte aus

Münster - Die Würfel sind gefallen, ein Rucksack voller Kultur ist gepackt: Aus einer Vielzahl von Vorschlägen wählte eine Jury jetzt 18 spannende Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren aus.

Die Auswahl ist so vielfältig wie spartenübergreifend. Wie arbeiten DJs und wie funktioniert Tontechnik? Antworten liefert ein Intensiv-Workshop mit einem Besuch im Studio. Lieber selbst Musik kreieren? Das Mixen eigener Tracks ist gleich inklusive. Streifzüge mit der Smartphone-Kamera durch den Botanischen Garten verbinden das Erkunden der exotischen Pflanzenwelt mit der Fotografie. Tipps für eine perfekte Bildbearbeitung bringen bei diesem Angebot „Kleine Welten groß raus.“ Eigene Erfahrungen in ein theaterpädagogisches Format einbringen - auch dieses Schauspielangebot nur für Mädchen kommt in den kreativ gefüllten Rucksack. Was allen ausgewählten Projekten gemeinsam ist, ist die kreative Eigeninitiative und die Anbindung an die persönliche Lebenswelt.

Die NRW-Initiative Kulturrucksack richtet bewusst das Augenmerk auf die Grenzgänger zwischen Kindheit und Jugend. „Sie sollen in dieser Phase des persönlichen Umbruchs angeregt werden, ihre Welt aktiv zu gestalten“, erläutert Kulturamtsleiterin Frauke Schnell. Dass das seit Jahren so gut funktioniere, liege vor allem an den vielen, bereichernden Ideen von städtischen und freien Kunstschaffenden, Kultur-und Bildungseinrichtungen und Trägern der Jugendkulturarbeit.

Seit 2013 unterstützt das Land den Kulturrucksack jährlich mit rund 53 000 Euro. Über Programmdetails, Anbieter und Anmeldungen informieren ab Ende März ein Flyer und das Stadtportal (www.stadt-muenster.de/kulturamt/kulturrucksack).