Rubrik: Beruf, Karriere & Bildung

Meldung von: Ute Niehoff, LFP Redaktion
Rubrik: Beruf, Karriere & Bildung

Positiver Jahresabschluss bei den Arbeitslosenzahlen im SGB-II-Bereich

Positiver Jahresabschluss bei den Arbeitslosenzahlen im SGB-II-Bereich

Kreis Coesfeld - Die Anzahl der von den Jobcentern im Kreis Coesfeld betreuten Arbeitslosen aus dem Rechtskreis des SGB II verringerte sich im Dezember 2017 gegenüber dem Vormonat um 67 Personen und beläuft sich auf nunmehr 1.787 Personen. Die anteilige SGB-II-Arbeitslosenquote verbleibt stabil bei 1,5 Prozent. Die Quote aller Arbeitslosen (SGB II und SGB III) im Kreis Coesfeld reduzierte sich im Monat Dezember 2017 gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte und fällt damit auf einen historisch niedrigen Wert von 2,7 Prozent.

Derzeit werden 844 arbeitslose Frauen und 943 arbeitslose Männer von den örtlichen Jobcentern im Kreis Coesfeld betreut. „Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im SGB II im Dezember zeigt sich insbesondere bei zwei Personengruppen: So sinkt die Arbeitslosenquote der unter 25-jährigen auf 1,2 Prozent, den niedrigsten Wert der letzten zwölf Monate. Und die Zahl der arbeitslosen Personen im SGB-II-Leistungsbezug mit ausländischer Staatsangehörigkeit weist einen Rückgang um 60 Personen gegenüber dem Vormonat aus“, erläutert Kreisdirektor Joachim L. Gilbeau in seiner Stellungnahme zur aktuellen Arbeitsmarktsituation.

„Ich bin sehr erfreut, dass es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jobcenter im Kreis Coesfeld gelungen ist, eine überaus positive Integrationsbilanz vorzulegen“, lobt Kreisdirektor Gilbeau die nicht immer einfache Arbeit in den örtlichen Jobcentern im Kreis. Sein besonderer Dank gilt auch den regionalen Betrieben, ohne deren Einstellungsbereitschaft dieser gemeinsame Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Er zeigt sich zuversichtlich, dass unter Fortführung dieser gemeinsamen Aktivitäten auch das Jahr 2018 für alle SGB-II-Leistungsbeziehende positive Integrationschancen bieten wird.