Rubrik: Sonstiges

Meldung von: Ute Niehoff, LFP Redaktion
Rubrik: Sonstiges

Inklusionswerkstatt Kreis Steinfurt: Umzug von Rheine nach Saerbeck ist perfekt

In der Inklusionswerkstatt können Fragen kurzfristig und praxisnah mit dem Team geklärt werden. Die Inklusionsfachberater des Schulamtes bieten außerdem Arbeitskreise, Qualitätszirkel und Workshops an (v. l.): Kathrin Schürmann, Vera Tegtmeier, Katrin Brambrink, Hannelore Lange (Inklusionsfachberaterin) und Hildegard Hackbarth. Foto: Kreis Steinfurt

Inklusionswerkstatt Kreis Steinfurt: Umzug von Rheine nach Saerbeck ist perfekt

Kreis Steinfurt/Saerbeck - Der Umzug ist abgeschlossen, die Inklusionswerkstatt am neuen Standort im Bioenergiepark in Saerbeck ist komplett eingerichtet. Die Freude über die neuen Räume ist beim Inklusionswerkstatt-Team um Vera Tegtmeier und Kathrin Schürmann groß. „Wir haben uns in den ersten Wochen schon gut eingelebt“, sagt Vera Tegtmeier. „Der Standort hier in Saerbeck ist eine sehr gute Alternative zur Grüterschule in Rheine.“ Das Team musste mit der Inklusionswerkstatt nach gut drei Jahren aus der Grüterschule ausziehen, weil dort weitere Räume für den Unterricht fehlten.

Zügig stand für das Schulamt für den Kreis Steinfurt fest, dass die Inklusionswerkstatt in den Bioenergiepark umzieht. Zwei entscheidende Vorteile sprachen für Saerbeck, erklärt die für Inklusion zuständige Schulaufsichtsbeamtin Rosalia Abbenhaus: „Saerbeck ist zentral im Kreis Steinfurt gelegen. Gleichzeitig ergeben sich auch Synergieeffekte mit dem im Bioenergiepark ansässigen außerschulischen Lernort. Beide können beispielsweise gemeinsam einen Seminarraum nutzen.“

In der Inklusionswerkstatt können Lehrer aller Schulen im Kreis Steinfurt, die Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf gemeinsam unterrichten, ihren inklusiven Unterricht planen und vorbereiten. Das siebenköpfige Werkstatt-Team, alles erfahrene Lehrkräfte in der Praxis, berät, informiert über sonderpädagogische Förderschwerpunkte, unterstützt die Pädagogen dabei Förderpläne zu erstellen und bietet konkrete didaktische, methodische und pädagogische Hilfen. „Die Kolleginnen und Kollegen finden hier auch aktuelles Material von Handreichungen der Bezirksregierung, umfangreiche Fachliteratur sowie Schulbuchreihen rund um die Themen ‚Gemeinsames Lernen‘ und ‚Inklusion‘“, weist Kathrin Schürmann auf das Angebot der Inklusionswerkstatt hin. „Bei uns und mit uns können Fragen kurzfristig und praxisnah geklärt werden – in Einzelgesprächen oder auch in Arbeitsgruppen erarbeiten wir gemeinsam Lösungen.“ Außerdem bietet das Team thematische Workshops an.

Die Inklusionsfachberater des Schulamtes für den Kreis Steinfurt Hannelore Lange und André von Gostomski bieten in der Inklusionswerkstatt außerdem Arbeitskreise, Qualitätszirkel und Workshops an, zu denen die Pädagogen regelmäßig eingeladen werden.

Neben der offenen Sprechstunde donnerstags von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr können auch Termine vereinbart werden per Telefon 02574 3399993 oder außerhalb der Sprechstunde per E-Mail an info@inklusionswerkstatt.de.

Die neue Adresse der Inklusionswerkstatt: Inklusionswerkstatt - Beratung und Austausch für Lehrkräfte im Kreis Steinfurt, Bioenergiepark Saerbeck – Gebäude 8, Riesenbecker Str. 54, 48369 Saerbeck.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Inklusionswerkstatt unter:

 
Homepage: www.inklusionswerkstatt.de

ad_16_300x600
300x250_AspirinC